T083 000001 T1BAUBESCHREIBUNG 000002 T1 000003 T11.0 šBERSICHT ZUM BESTANDSGEBŽUDE: 000004 T1 000005 T1Das Mackensen-Kasernengeb„ude Geb„ude Nr. 70.16 befindet sich auf dem 000006 T1Gel„nde des Campus Ost des KIT und ist derzeit ungenutzt. Es wird eine 000007 T1neue Nutzung als Brogeb„ude geplant. 000008 T1 000009 T1Anzahl Geschosse: 6 000010 T1 000011 T12. DACHGESCHOSS (Spitzboden) 000012 T11. DACHGESCHOSS 000013 T12. OBERGESCHOSS 000014 T11. OBERGESCHOSS 000015 T1ERDGESCHOSS 000016 T1UNTERGESCHOSS 000017 T1 000018 T1Abmessungen: Grundfl„che ca. 16,70 x 66,70 m 000019 T1Gesamth”he des Firstes ca. 19,5 m ber GOK. 000020 T1 000021 T1In dem Geb„ude befinden sich zwei Treppenh„user. 000022 T1 000023 T1Bisherige Nutzung: Mannschaftgeb„ude der Bundeswehr (Mackensen-Kaserne) 000024 T1bis ca. 2010. 000025 T1Das Geb„ude steht seither leer. 000026 T1Baujahr ca. 1936 -1938. 000027 T1 000028 T1Das Geb„ude wird incl. der techn. Installationen komplett entkernt, 000029 T1mit Ausnahme der denkmalgeschtzten Bel„ge. 000030 T1 000031 T12.0 TRAGWERKSBESCHREIBUNG BESTAND 000032 T1 000033 T1Das massiv gebaute Geb„ude besteht aus den tragenden Auáenw„nden 000034 T1und zwei tragenden Innenw„nden entlang des Flurs. 000035 T1Auf diesen W„nden sind die Decken aufgelegt. 000036 T1Im Bereich des offen zum Flur gelegenen Raums zwischen Achse 11/12 - 000037 T113/14 000038 T1und im Bereich der Treppenh„user sind auch Querw„nde als tragend 000039 T1anzusehen. 000040 T1Eine Bestandsstatik ist nicht vorhanden. 000041 T1Es liegt eine neu erstellte statische Berechnung vor. 000042 T1 000043 T1 000044 T13.0 BAUMASSNAHME 000045 T1 000046 T1Dach und Fassade werden komplett saniert, neue Fenster und eine 000047 T1Aufzugsanlage eingebaut. 000048 T1Die WC-Anlagen und Installationssch„chte werden neu angeordnet. 000049 T1Der Innenausbau erfolgt fr die Nutzung als Hochschulgeb„ude (Bros). 000050 T1Die haustechnischen Installationen werden komplett neu hergestellt. 000051 T1 000052 T1 000053 T14.0 ORTSBESICHTIGUNG 000054 T1 000055 T1Dem Bieter wird eine Ortsbesichtigung empfohlen. 000056 T1Diese ist mit der Bauberwachung / der Bauherrschaft zu vereinbaren. 000057 T1 000058 T1 000059 T15.0 SCHUTZMASSNAHMEN (Denkmalschutz) 000060 T1 000061 T1Die Arbeiten haben grunds„tzlich so zu erfolgen, dass die 000062 T1Geb„udesubstanz m”glichst wenig besch„digt wird, um kostenintensive 000063 T1Nacharbeiten zu vermeiden. 000064 T1 000065 T1Das Geb„ude ist denkmalgeschtzt. Zu erhalten sind insbesondere 000066 T1 000067 T1- s„mtliche Parkettb”den incl. Sockelleisten 000068 T1- s„mtliche Keramik und Natursteinbel„ge in Treppenh„usern und Fluren, 000069 T1incl. Sockelleisten 000070 T1- Treppenbel„ge und -brstungen. 000071 T1- die abgerundeten Trleibungen 000072 T1 000073 T1Treten in diesem Zusammenhang Probleme auf, ist die Montage zu 000074 T1unterbrechen, die Bauleitung ist 000075 T1unverzglich schriftlich und mndlich zu informieren. 000076 T1 000077 T1Freigelegte Fl„chen sind gegen Witterungseinflsse zu schtzen. 000078 T1 000079 T1Verunreinigungen innerhalb und ausserhalb des Baugel„ndes, die im 000080 T1urs„chlichen Zusammenhang mit der 000081 T1Durchfhrung des Bauvorhabens entstehen und welche der AN zu vertreten 000082 T1hat, sind nach Aufforderung 000083 T1durch die Bauleitung sofort zu beseitigen. 000084 T1Jeder Unternehmer beseitigt den von ihm verursachten Bauschutt. Die 000085 T1Bauleitung kann auch eine 000086 T1Teilreinigung verlangen. 000087 T1 Kommt ein Unternehmer der Aufforderung innerhalb eines Arbeitstages 000088 T1nicht nach, kann die Bauleitung ohne Einspruchsrecht des Unternehmers 000089 T1die Bauschuttbeseitigung auf dessen Kosten durchfhren lassen. 000090 T1 000091 T1 000092 T16.0 ANGABEN ZUR BAUSTELLE 000093 T1Im 000094 T16.1 Erschlieáung 000095 T1Die Hauptzufahrt zur Baustelle erfolgt von der Rintheimer Querallee auf 000096 T1bestehenden Erschliessungsstrassen im "Campus-Ost". 000097 T1 000098 T1Das Geb„ude ist auf seiner Sdseite direkt anfahrbar. 000099 T1An der Nord-, West- und Ostseite sind Grnfl„chen vorhanden, die mit LKW000100 T1nur eingeschr„nkt befahrbar sind. 000101 T1 000102 T1Siehe auch Lageplan. 000103 T1 000104 T16.2 Bauablauf 000105 T1Es wird w„hrend der Zeit auf der Baustelle mit mehreren Gewerken 000106 T1parallel gearbeitet. Dies bedeutet, dass die Lagerm”glichkeiten 000107 T1auáerhalb und innerhalb des Geb„udes mit anderen Gewerken zu teilen 000108 T1sind, sie werden von der Bauleitung zugewiesen, siehe 000109 T1Baustelleneinrichtungsplan. 000110 T1 000111 T16.3 Bauseitige Vorleistungen 000112 T1 000113 T1- Zufahrtsm”glichkeit 000114 T1- Bauwasserversorgung 000115 T1- Baustromversorgung 000116 T1- Gerste 000117 T1- Bauzaun 000118 T1- Sanit„rcontainer 000119 T1 000120 T16.4 Baustelleneinrichtung / Lagerfl„chen 000121 T1 000122 T1Lagerfl„chen, sowie Fl„chen fr die Baustelleneinrichtung mssen w„hrend000123 T1der Bauzeit mit den Ausbaugewerken abgestimmt werden, und stehen deshalb000124 T1nur begrenzt zur Verfgung. 000125 T1Die entsprechenden Fl„chen werden von der Bauleitung zugewiesen. 000126 T1 000127 T16.5 Gerste 000128 T1Durch den AG wird ein Fassaden-Standgerst erstellt und fr die Dauer 000129 T1der Bauarbeiten vorgehalten. 000130 T1Die Baustelle wird durch einen SiGeKo berwacht. 000131 T1 000132 T1 000133 T083 000134 T1 000135 T17.0 SCHUTT- UND ABFALLENTSORGUNG 000136 T1 000137 T1Rest- und Verpackungsmaterial bleibt im Eigentum des AN und ist von 000138 T1diesem ohne separate Vergtung umgehend fachgerecht zu entsorgen. 000139 T1 000140 T1Die einschl„gigen Vorschriften ber Sonderabfall sind einzuhalten. Der 000141 T1Auftraggeber kann einen entsprechenden Nachweis verlangen. 000142 T1 000143 T1Fr Bauschutt- und Abbruchabf„lle gelten folgende Festlegungen: 000144 T1 000145 T1In die Preise der aufgefhrten Positionen sind die Kosten fr den 000146 T1Rckbau/Abbruch sowie den Abtransport 000147 T1zu den Containern einzukalkulieren. 000148 T1Der F”rderweg ab Geb„udeausgang zu den Containerstellfl„chen betr„gt 000149 T1ca. 50 - 100 m. 000150 T1 000151 T1Einzurechnen in die Angebotspreise ist auch die Containerstellung, 000152 T1-miete und Abtransport zu einer Deponie nach Angabe des Auftraggebers. 000153 T1Entfernung der Deponie: bis max. 30 km (einfache Strecke). 000154 T1 000155 T1Die Abfallstoffe sind entsprechend der geltenden Vorschriften zu 000156 T1separieren und in getrennten Containern zu lagern und zu transportieren.000157 T1 000158 T1 000159 T1Die Deponiegebhren tr„gt der Auftraggeber auf Nachweis. 000160 T1 000161 T1 000162 T083 000163 T18.0 BAUSTELLENORDNUNG 000164 T1 000165 T1Der AN erh„lt nach Auftragsvergabe eine Einweisung durch die Vertreter 000166 T1des KIT, der Bauleitung und des SiGe-Koordinators. 000167 T1 000168 T1Es wird darauf hingewiesen, dass 000169 T1der AN im Keller einen Raum zugewiesen bekommt und diesen selbst mit 000170 T1entsprechenden Maánahmen zu sichern hat. Falls vom AN eine Bautre 000171 T1eingebaut wird, ist mindestens ein Schlssel an den Bauleiter 000172 T1weiterzugeben zwecks Zug„nglichkeit der R„umlichkeiten. 000173 T1bauseits ein WC-Container gestellt wird, sowie ein Lagercontainer zum 000174 T1Zwecke der Einlagerung von Gegenst„nden, die nicht entsorgt werden 000175 T1drfen (nach Absprache mit Bauleitung/Bauherr) 000176 T1das Aufstellen von Baustelleneinrichtung im Auáenbereich immer mit der 000177 T1Bauleitung / SiGeKo abzustimmen ist 000178 T1 000179 T083 000180 T19.0 VORZULEGENDE UNTERLAGEN DES AUFTRAGNEHMERS BEI VERGABE 000181 T1 000182 T1Vor Beginn der Ausfhrung hat der Auftragnehmer folgende Unterlagen 000183 T1seiner Besch„ftigten und ggf. Nachunternehmer vorzulegen. Die Unterlagen000184 T1dienen der Sicherheit aller am Vorhaben beteiligten und werden 000185 T1vertraulich behandelt. Sollte die Unterlagen nicht zur Verfgung 000186 T1gestellt werden, kann dies zu einer Kndigung des Auftrags fhren. 000187 T1 000188 T1 000189 T1- Schriftliche Nennung aller Nachunternehmerfirmen mit Anschrift. Der AG000190 T1beh„lt sich die Ablehnung vor. 000191 T1- Schriftliche Nennung aller Mitarbeiter und Vorlage von Kopien des 000192 T1gltigen Personalausweis, 000193 T1 Sozialversicherungausweis, ggf. Aufenthaltsgenehmigung 000194 T1- Nennung aller zum Einsatz kommenden Kraftfahrzeuge mit 000195 T1Typenbezeichnung und KFZ-Kennzeichen 000196 T1- Mindestlohnbescheinigung aller Arbeitnehmer 000197 T1- Benennung eines Fachbauleiters und Vorarbeiters 000198 T1 000199 T1- Best„tigung der Durchfhrung einer Mitarbeiterschulung in Sachen 000200 T1Arbeitsschutz und -sicherheit. 000201 T1- Vorlage einer Gef„hrdungsanalyse fr die Ausfhrung der eigenen 000202 T1Arbeiten. 000203 T1und alle weiteren einschl„gigen Unterlagen, die vom SiGeKo gefordert 000204 T1werden. 000205 T1 000206 T1 000207 T083 000208 T110. LEISTUNGSBESCHREIBUNG SANITŽRANLAGEN 000209 T1 000210 T1Allgemeines 000211 T1Die nachfolgend beschriebenen Leistungen umfassen die Sanit„ranlage fr 000212 T1den zuvor beschriebenen Umbau des Kasernengeb„udes zu einem Bro- und 000213 T1Verwaltungsgeb„ude. 000214 T1 000215 T1Standort: KIT-Campus-Ost, Geb„ude 70.16, Rintheimer Querallee, Karlsruhe000216 T1 000217 T1Grundfl„chen nach DIN 277: 000218 T1NGF: 4.652,51 mý 000219 T1BGF: 5.594,46 mý 000220 T1Davon ausgebaute Fl„chen NGF: .806,36 mý 000221 T1Ausgebaute Fl„chen: 000222 T1UG 000223 T1EG 000224 T11.OG 000225 T12.OG 000226 T1DS (Technikzentrale Lftung) 000227 T1Nicht ausgebaute Fl„che: 000228 T1DG NGF: 846,15 mý 000229 T1 000230 T1Demontagearbeiten und Entsorgung KG 400 in KG 300 enthalten 000231 T1Fr die fach- und umweltgerechte Entsorgung und den Abtransport von 000232 T1Abbruchstoffen ist in erster Instanz die KG 300 verantwortlich. 000233 T1 000234 T1 000235 T1Entw„sserung 000236 T1Die Entw„sserung der Dachfl„chen erfolgt ber auáenliegende 000237 T1Fassadenfallrohre in das bestehende Grundleitungssystem und sind nicht 000238 T1Teil dieser Ausschreibung. 000239 T1 000240 T1Die Schmutzabw„sser aus den Sanit„ranlagen des Geb„udes werden im freien000241 T1Gef„lle entsprechend den Vorgaben der KIT-Richtlinie: FM-TS-410 000242 T1entw„ssert. Die Entw„sserung erfolgt in den Geschossen ber Fallstr„nge.000243 T1Die Schmutzwasserleitungen werden im UG gesammelt und an den bestehenden000244 T1Grundleitungsanschlssen den Grundleitungen zugefhrt. 000245 T1 000246 T1Lediglich fr Entleerungsarbeiten und fr anfallendes Tropfwasser im 000247 T1Technikraum im Untergeschoss wird eine Kleinhebe-Anlage erforderlich. 000248 T1 000249 T1Bei šberqueren von Brandabschnitten (geschossweise, Technikr„ume) mssen000250 T1entsprechende Brandschotts verwendet werden. 000251 T1 000252 T1Rohrmaterial: Gussrohre (SML) fr Fallleitungen 000253 T1 Kunststoffrohre (PE-geschweiát) fr Sammelleitungen, 000254 T1Anschlussleitungen und Entlftungsleitungen 000255 T1 000256 T1Wasserversorgung 000257 T1Der Hausanschluss befindet sich in einem Technikraum im UG-Bereich. Die 000258 T1Trinkwasserverteilung erfolgt horizontal im UG. Die Sanit„ranlagen 000259 T1werden ber Steigsch„chte angeschlossen. 000260 T1 000261 T1Das Trinkwassersystem wird zur Gew„hrleistung der einwandfreien 000262 T1Trinkwasserhygiene in "geschleifter" Ausfhrung installiert. Zur 000263 T1Sicherstellung eines DIN-konformen Wasseraustausches im Rohrsystem 000264 T1werden die Urinale und Behinderten-WC`s jeweils als letzte 000265 T1Entnahmestelle angeschlossen. Die 000266 T1Spleinrichtungen verfgen ber ein programmierbares Splintervall. Im 000267 T1Haustechnikraum wird die Trinkwasserhygiene ber eine Splstation 000268 T1gew„hrleistet. 000269 T1 000270 T1Alle Steigstr„nge erhalten im UG eine Strangabsperrung mit Entleerung. 000271 T1Alle WC- Kerne erhalten eine Stockwerksabsperrung. 000272 T1Alle Sanit„rgegenst„nde erhalten separate Absperrungen (Eckventile). 000273 T1 000274 T1Entsprechend den KIT- (FM-TS 410) Vorgaben werden 2 parallel geschaltete000275 T1Filter (keine Rcksplfilter) installiert. Eine šberwachung durch die 000276 T1GLT ist nicht vorgesehen. 000277 T1 000278 T1Probeentnahmestellen werden an der Hauseinfhrung und den Waschbecken 000279 T1vorgesehen. 000280 T1 000281 T1Zur Pflege der Auáenanlagen werden an der Sd- / Ostfassade sowie an der000282 T1Nord-/ Westfassade auáenliegende, frostsichere Zapfstellen vorgesehen, 000283 T1die ber Str”mungsteiler ins TW- Netz eingebunden werden. 000284 T1 000285 T1 Warmwasserbereitung 000286 T1Die Warmwasserbereitung erfolgt dezentral mittels 000287 T1Elektro-Durchlauferhitzer in den Teekchen und den Behinderten-WC's 000288 T1sowie 10 L Boiler fr die Ausgussbecken der Putzr„ume. Alle sonstigen 000289 T1Zapfstellen werden ausschlieálich mit Kaltwasser versorgt. 000290 T1 000291 T1 W„rmed„mmung 000292 T1Folgende D„mmarbeiten sind vorgesehen: 000293 T1 000294 T1- Sichtbar verlegte Wasserleitungen mit Mineralwollematten, alukaschiert000295 T1- Sichtbar verlegte Wasserleitungen im Technikraum bis zu einer 000296 T1Installationsh”he von 2m, mit Mineralwollematten alukaschiert, mit 000297 T1Blechmantel 000298 T1- In Sch„chten verlegte Wasserleitungen mit Mineralwollematten, 000299 T1alukaschiert 000300 T1- In Vorw„nden/Installationsw„nden verlegte Wasserleitungen mit 000301 T1D„mmschl„uchen 000302 T1 000303 T1Sonstige Informationen 000304 T1 000305 T1Baulich bedingte Erschwernisse aufgrund verschiedener Baumaterialien fr000306 T1W„nde und Decken bei der Montage von Rohrleitungen, W„rmek”rpern, 000307 T1Einrichtungsgegenst„nden usw. sind in den EPïs in den jeweiligen 000308 T1Positionen einzukalkulieren. 000309 T1 000310 T1Hierzu wird eine ”rtliche Besichtigung empfohlen. 000311 T1 000312 T1Nachtr„gliche Forderungen werden nicht anerkannt. 000313 T1 000314 T1Siehe hierzu auch Baubeschreibung 70.16. 000315 T1 000316 T1 000317 T083 000318 T1 Z U S Ž T Z L I C H E T E C H N I S C H E V O R S C H R I F T E000319 T1N F š R 000320 T1 =========================================================== 000321 T1 000322 T1 S A N I T Ž R A N L A G E N 000323 T1 ====================== 000324 T1 000325 T11. Vorschriften: 000326 T1 Fr die Ausfhrung der Arbeiten gelten die anerkannten Regeln der 000327 T1Technik sowie die entsprechenden Normen (auch EG-Normen) und sonstigen 000328 T1vergleichbaren Vorschriften und Richtlinien in der jeweils gltigen 000329 T1Fassung. 000330 T1 000331 T1Im Besonderen: 000332 T1 000333 T11.1 DIN 18 299 - Allgemeine Regelungen fr Bauleistungen jeder Art 000334 T1 000335 T11.2 DIN 18 380 - Heizungs- und zentrale 000336 T1Brauchwassererw„rmungsanlage. 000337 T1 000338 T11.3 DIN 18 381 - Gas-, Wasser-, Abwasserinstallationsarbeiten 000339 T1innerhalb von Geb„uden. 000340 T1 000341 T11.4 DIN 18 306 - Entw„sserungskanalarbeiten 000342 T1 000343 T11.5 DIN 18 307 - Druckrohrleitungsarbeiten im Erdreich 000344 T1 000345 T11.6 DIN 18 421 - D„mmarbeiten an technischen Anlagen 000346 T1 000347 T11.7 DIN 1986 - Entw„sserungsanlagen fr Geb„ude und Grundstcke 000348 T1 000349 T11.8 DIN 1988 - Technische Regeln fr Trinkwasserinstallationen 000350 T1 000351 T11.9 DIN 4140 - D„mmen betriebstechnischer Anlagen 000352 T1 000353 T11.10 DIN 4102 - Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen 000354 T1 000355 T11.11 DIN 4109 - Schallschutz im Hochbau. 000356 T1 000357 T11.12 DIN 4108 - W„rmeschutz im Hochbau. 000358 T1 000359 T11.13 DIN 18 017 - Lftung von B„dern und Splaborten ohne 000360 T1Auáenfenster mit Ventilatoren 000361 T1 000362 T11.14 TRGI - Technische Regeln fr Gasinstallationen 000363 T1 000364 T11.15 TRF - Technische Regeln Flssiggas 000365 T1 000366 T11.16 DVGW - Arbeitsbl„tter 000367 T1 000368 T11.17 Vorschriften und Richtlinien des zust„ndigen Unfallversicherers 000369 T1sowie der 000370 T1 Berufsgenossenschaft. 000371 T1 000372 T11.18 Sonstige besondere und allgemeine beh”rdlichen Auflagen und 000373 T1Bestimmungen 000374 T1 (z.B. Bauaufsichtsbeh”rde, Gewerbeaufsichtsamt und Feuerwehr). 000375 T1 000376 T11.19 Satzungen und Vorschriften der zust„ndigen 000377 T1Versorgungsunternehmen, sowie 000378 T1 Wasserabgabesatzungen. 000379 T1 000380 T11.20 Satzungen und Vorschriften ber die Entw„sserung der zust„ndigen 000381 T1Gemeinden. 000382 T1 000383 T11.21 Trinkwasserverordnung aktuelle Ausgabe 000384 T1 000385 T12. Einheitspreis 000386 T1Wenn nicht anders beschrieben, sind im Einheitspreis Lieferung und 000387 T1Montage sowie alle Nebenleistungen nach VOB oder den Vertragsbedingungen000388 T1enthalten und zwar fr alle zu den Positionen geh”renden Teile, die zur 000389 T1ordnungsgem„áen Funktion notwendig sind, auch wenn diese nicht besonders000390 T1aufgefhrt sind. 000391 T1 000392 T13. Fabrikate 000393 T1 000394 T13.1 Die geforderten Fabrikat- und Typenangaben sowie Leistungsdaten 000395 T1und Abmessungen sind eindeutig und zweifelsfrei anzugeben. Erfolgen 000396 T1keine Angaben vom Bieter, so sind die im LV genannten Modelle und 000397 T1Materialien ohne jede Nachforderung zu liefern. Die Fabrikationsangaben 000398 T1im Leistungsverzeichnis sind fr das Angebot verbindlich. Es k”nnen 000399 T1gleichwertige Fabrikate angeboten werden, diese sind jedoch getrennt 000400 T1anzubieten. 000401 T1 000402 T13.2 Die Entscheidung ber Alternativpositionen trifft allein der 000403 T1Auftraggeber. 000404 T1 000405 T13.3 Bei gleichartigen Gegenst„nden (z.B. Armaturen) sind grunds„tzlich000406 T1einheitliche Fabrikate zu verwenden. Der Auftragnehmer hat eine 000407 T1Abstimmung mit den anderen Gewerken vorzunehmen 000408 T1 000409 T1 000410 T14. Bauseitige Leistungen 000411 T14.1 Fr alle bauseitigen Leistungen, die fr die vertragsm„áige 000412 T1Erstellung der Anlagen erforderlich sind, hat der Auftragnehmer die 000413 T1notwendigen Angaben zweifelsfrei, schriftlich und durch Zeichnungen 000414 T1erg„nzt rechtzeitig und unaufgefordert einzureichen. Durch nicht 000415 T1rechtzeitige Angaben entstandene Mehrkosten tr„gt der Auftragnehmer. 000416 T1 000417 T14.2 Bauseits einzubauende Materialien hat der Auftragnehmer mit 000418 T1genauen Montagerichtlinien rechtzeitig und unaufgefordert an die 000419 T1einbauende Firma zu bergeben. Die Haftung und Gew„hrleistung fr diese 000420 T1Materialien bleibt bis zur Abnahme beim Auftragnehmer. 000421 T1 000422 T15. Materialien 000423 T15.1 Die Anlagen haben in allen Teilen dem neuesten Stand der Technik 000424 T1zu entsprechen. Alle verwendeten Stoffe und Bauteile mssen erster 000425 T1Qualit„t und ungebraucht (neu) sein. 000426 T1 000427 T15.2 Alle Anlagenteile, auch Antriebe, sind fr Dauerbetrieb 000428 T1auszulegen, wobei im gesamten Betriebsbereich keine šberlastung erfolgen000429 T1darf. Insbesondere ist auf Betriebssicherheit, gute Bedienbarkeit, 000430 T1geringen Wartungsaufwand, Ger„uscharmut und geringen Energieverbrauch zu000431 T1achten. 000432 T1 000433 T15.3 Soweit Materialien verwendet werden, fr die 000434 T1Verarbeitungsrichtlinien- oder Vorschriften bestehen, sind diese 000435 T1Bestimmungen im Sinne der VOB, Teil C, Vertragsbestandteil. Die 000436 T1angebotenen Materialien und Baustoffe mssen den geltenden Bestimmungen 000437 T1und Richtlinien einschl. den besonderen ”rtlichen Vorschriften 000438 T1entsprechen. 000439 T1 000440 T15.4 Alle eingebauten Ger„te mssen, sofern vorgeschrieben, Prfzeichen000441 T1tragen bzw. nachweislich geprft sein. In Ausnahmef„llen ist eine 000442 T1Kl„rung mit der Bauleitung notwendig. 000443 T1 000444 T15.5 Die Verwendbarkeit und Zul„ssigkeit der im LV aufgefhrten 000445 T1Materialien und Bauteile hat der Auftragnehmer vor Ausfhrung 000446 T1verbindlich zu prfen und bei Nichtverwendbarkeit diese sofort 000447 T1schriftlich anzuzeigen und zu begrnden. Falls erforderlich hat der 000448 T1Auftragnehmer fr neue und besondere Materialien und Baustoffe die 000449 T1Prfungen und Genehmigungen auf seine Kosten einzuholen. 000450 T1 000451 T15.6 Werden Baustoffe oder Bauteile bauseits geliefert, so hat der 000452 T1Auftragnehmer sie abzuladen, in Verwahrung zu nehmen, die vertragsgem„áe000453 T1Lieferung zu best„tigen, sie sp„ter zur Verwendungsstelle zu 000454 T1transportieren, und unter Einhaltung geltender Vorschriften einzubauen 000455 T1und anzuschlieáen. Die Materialien sind bei šbergabe auf Vollst„ndigkeit000456 T1und Unversehrtheit zu prfen. 000457 T1 000458 T16. Transport 000459 T1 Fracht, Verpackung, Transport, Transportmittel und Abladen der 000460 T1Materialien und Werkzeuge bis zur Einbaustelle geh”ren zum 000461 T1Auftragsumfang. Ebenso Rcktransport der Verpackungen, Restteile und 000462 T1Werkzeuge sowie Versicherungen und allgemeine Gesch„ftsunkosten. Die 000463 T1Beschaffung von Hilfskr„ften auf der Baustelle fr Transportzwecke ist 000464 T1Angelegenheit des Auftragnehmers. 000465 T1 000466 T1 7. Nachtragsangebote 000467 T1 Nachtragsangebote fr nicht im Angebot enthaltene Leistungen sind 000468 T1unaufgefordert, vor Ausfhrung der Leistungen einzureichen. Fr die 000469 T1Nachtragsangebote gelten alle Bedingungen, sowie die Preisbasis des 000470 T1Hauptauftrages. Die Preisbildung ist auf Verlangen nachzuweisen.Im 000471 T1Zweifelsfall ist der Auftraggeber berechtigt, den Preis durch Vergleich 000472 T1mit Konkurrenzangeboten zu ermitteln. 000473 T1 000474 T18. Montageeinsatz 000475 T18.1 Der Auftragnehmer hat fr die gesamte Montagezeit einen 000476 T1verantwortlichen Fachbauleiter zu stellen und zu benennen. Dieser muá 000477 T1u.a. berechtigt sein, selbst„ndig Weisungen in Empfang zu nehmen und 000478 T1Anordnungen in Bezug auf Ausfhrung und Preisvereinbarungen treffen zu 000479 T1k”nnen. Aufsichtspersonal darf nur in besonderen F„llen und mit 000480 T1Genehmigung des Auftraggebers ausgetauscht werden. Aus triftigen Grnden000481 T1kann der Auftraggeber jedoch die sofortige Abl”sung verlangen. Der 000482 T1Auftragnehmer verpflichtet sich, zu den vom Auftraggeber bzw. der 000483 T1Bauleitung / Fachbauleitung angesetzten Baustellenbesprechungen einen 000484 T1bevollm„chtigten Vertreter zu entsenden. 000485 T1 000486 T18.2 Die Arbeiten auf der Baustelle sind mit firmeneigenen Kr„ften zu 000487 T1erstellen. Das Montagepersonal muá mind. zu einem Drittel aus 000488 T1Stammpersonal des Betriebes bestehen. 000489 T1 000490 T18.3 Fr die Beurteilung der Kapazit„t des Bieters sind folgende 000491 T1Angaben erforderlich: 000492 T1Vom Auftragnehmer werden insgesamt zur betriebsfertigen šbergabe der 000493 T1Anlage ben”tigt: .....Arbeitstage 000494 T1 000495 T1Der Auftragnehmer setzt zur Abwicklung dieses Auftrags bei Bedarf 000496 T1gleichzeitig ein: .....Mann 000497 T1 000498 T1Der Auftragnehmer besch„ftigt in diesem Gewerk insgesamt Montagepersonal000499 T1 .....Mann 000500 T1 000501 T19. Ausfhrungsbearbeitung 000502 T19.1 Folgend aufgefhrte Leistungen sind vom Auftragnehmer in den 000503 T1Einheitspreisen zu bercksichtigen. Werden diese Leistungen vom 000504 T1Auftragnehmer nicht erbracht, so beh„lt sich der Auftraggeber vor, diese000505 T1Leistungen durch Dritte (z.B. Ing.-Bro) erledigen zu lassen. Die 000506 T1entstehenden Kosten (Abrechnung erfolgt nach HOAI neuester Stand) sind 000507 T1vom Auftragnehmer zu tragen. Der Auftragnehmer hat nach 000508 T1Auftragserteilung s„mtliche fr die Ausfhrung erforderlichen Unterlagen000509 T1rechtzeitig, sp„testens jedoch innerhalb 4 Wochen nach Auftragserteilung000510 T1zu erarbeiten und unaufgefordert der Bauleitung in 3- facher Fertigung 000511 T1zur Prfung und Freigabe zu bergeben. 000512 T1 000513 T1 Im Einzelnen: 000514 T1 000515 T1- Prfung der bergebenen Ausfhrungszeichnungen und Berechnungen 000516 T1sowie der Schlitz- u. Durchbruchspl„ne. Vorgegebene Dimensionen und 000517 T1Gr”áen sind durch eigene Berechnungen zu berprfen. 000518 T1 000519 T1- Fertigen von Montage-Zeichnungen (Grundrisse mind. 1:50, Zentralen 000520 T1und Sch„chte mind. 1:20), mit Eintragung der gesamten Leitungsfhrung 000521 T1und Angaben ber Leitungsart, Querschnitte, Dimensionen und Gewichte. 000522 T1Gr”áen und Leistungen sowie Werkstatt - und Teilzeichnungen mit 000523 T1zugeh”rigen Berechnungen, Einbau- und Fundamentpl„nen. 000524 T1 000525 T1- Detailzeichnungen, soweit erforderlich bzw. von der Bauleitung 000526 T1gefordert (z. B. Wandabwicklungen). 000527 T1 000528 T1- Stromlauf- und Klemmenpl„ne mit Art und Querschnitt der ben”tigten 000529 T1Leitungen, Schaltschrank- Frontpl„ne (Ansichten) . 000530 T1Ger„teaufstellungspl„ne (Montage-, Grundriápl„ne M. 1:50, in denen die 000531 T1genaue Lage s„mtlicher Antriebe, Steuer- und Regel- einrichtungen, mit 000532 T1den Zielbezeichnungen der Klemmenpl„ne versehen, eingetragen sind), 000533 T1Kabellisten. 000534 T1 000535 T1- Abstimmen der Montageunterlagen mit den fr die brigen 000536 T1(betroffenen) Gewerke verantwortlichen Ingenieure, Architekten und 000537 T1Unternehmer. 000538 T1 000539 T1- Prfen s„mtlicher Planmaáe, Maáketten, Geb„udeabsteckungen und 000540 T1H”henangaben. 000541 T1 000542 T1- Prfung der Aussparungen auf Gr”áe, Lage und Vollst„ndigkeit vor 000543 T1Ort 000544 T1(fehlende Aussparungen, Žnderungen und Erg„nzungen sind der Bauleitung 000545 T1mitzuteilen. Wird dies unterlassen, so gehen sp„ter erforderlich 000546 T1werdende Arbeiten zu Lasten des Auftragnehmers). 000547 T1 000548 T19.2 Vom Auftragnehmer zu erstellende Unterlagen mssen projektgebunden000549 T1gekennzeichnet und mit der Unterschrift des verantwortlichen 000550 T1Projektleiters versehen sein. Angegebene Positionsnummern mssen mit 000551 T1denen des LVs bereinstimmen. 000552 T1 000553 T110. Baustelleneinrichtung und Baureinigung 000554 T1 Im Auftragsumfang ist die Baustelleneinrichtung enthalten. Sie umfaát000555 T1auch das Vorhalten von Aufenthalts- u. Lagerr„umen mit Wasch-, 000556 T1Beleuchtungs-, Heiz- und Telefoneinrichtungen einschl. deren 000557 T1Betriebskosten. Ein WC-Container wir seitens des Auftraggebers gestellt.000558 T1 000559 T1 Der Auftragnehmer hat den von seinen Arbeiten herfhrenden Schutt, 000560 T1Abf„lle, Verpackungsmaterial etc. auf der ganzen Baustelle, also auch 000561 T1auáerhalb der Geb„ude, Lager und Arbeitsst„tten, t„glich zu beseitigen 000562 T1und abzufahren. Geschieht dies nicht, wird auf Anordnung der Bauleitung 000563 T1zu Lasten des Auftragnehmers gereinigt. H„rten finden dabei keine 000564 T1Bercksichtigung. 000565 T1Sind einzelne Firmen nur kurzfristig auf der Baustelle, so haben diese 000566 T1nach Abschluá ihrer Arbeiten die S„uberung vorzunehmen, andernfalls wird000567 T1im vorstehenden Sinne verfahren. Die jeweils gltigen Abfallsatzungen 000568 T1sind zu beachten. Die Regelungen aus der vorstehenden BAUBESCHREIBUNG 000569 T1unter Nr. 7.0 SCHUTT- UND ABFALLENTSORGUNG sind zu beachten. 000570 T1 000571 T111. Messpunkte 000572 T1 Alle auf der Baustelle vorhandenen Meápunkte sind w„hrend der Bauzeit000573 T1sorgf„ltig zu erhalten und vor jeder Žnderung zu schtzen. 000574 T1Unvermeidliche Žnderungen drfen nur bauseits vorgenommen werden und 000575 T1sind rechtzeitig bei der Bauleitung anzumelden. Eine 000576 T1eigenverantwortliche šberprfung der bauseits angebrachten Meápunkte hat000577 T1durch den Auftragnehmer anhand der Architektenpl„ne zu erfolgen. 000578 T1S„mtliche Installationsarbeiten drfen nur bezogen auf die von 000579 T1Architektenseite verbindlich veranlaáten Meápunkte ausgefhrt werden. 000580 T1 000581 T112. Montageeinrichtungen 000582 T1 Alle Montageeinrichtungen sind vom Auftragnehmer zu stellen. Zu den 000583 T1Montageeinrichtungen geh”ren auch alle Gerste und Arbeitsplattformen 000584 T1bis 2 m Standh”he. Der Auftragnehmer hat fr die Beschaffung und den 000585 T1Unterhalt der Gerste selbst zu sorgen. Die šberwachung in 000586 T1sicherheitstechnischer Hinsicht obliegt ihm. Werden Gerste im 000587 T1Arbeitsbereich anderer Firmen erstellt, ist die Abstimmung mit der 000588 T1Bauleitung notwendig. 000589 T1 000590 T113. Montage 000591 T1 Die Montage darf nur nach den von der Bauleitung geprften und 000592 T1freigegebenen Montagepl„nen vorgenommen werden. Diese sind 3-fach zur 000593 T1Genehmigung einzureichen. Bei der Aufstellung der Montagepl„ne ist auf 000594 T1gewerkefremde Installationen Rcksicht zu nehmen. Die Koordination mit 000595 T1den anderen Gewerken obliegt dem Auftragnehmer. Eigenm„chtig verlegte 000596 T1Installationen, die von den genehmigten Montagepl„nen abweichen, oder 000597 T1nicht mit der Bauleitung abgesprochen sind, mssen auf Verlangen 000598 T1kostenlos abge„ndert werden. Vor Beginn der einzelnen Arbeitsabschnitte 000599 T1sind s„mtliche Planmaáe vom Auftragnehmer auf der Baustelle 000600 T1verantwortlich zu prfen und Fehler oder M„ngel richtigzustellen. 000601 T1Maáketten sind am Bau voll auszumessen. 000602 T1 000603 T1 Ferner ist bei der Montage zu beachten: (Kosten hierfr sind in die 000604 T1Einheitspreise einzurechnen). 000605 T1 000606 T113.1 Zur Vermeidung jeglicher Ger„usch- und Schwingungsbertragung auf000607 T1das Geb„ude sind entsprechende Schalld„mmaánahmen zu ergreifen. Alle 000608 T1Befestigungen sind mit schalld„mmenden Einlagen zu versehen. Auf 000609 T1schalld„mmende Ausfhrung ber die allgemeinen Anforderungen hinaus ist 000610 T1ganz besonders Wert zu legen, um insbesonders Flieáger„usche auf ein 000611 T1Mindestmaá zu begrenzen. Hierauf ist auch bei der Auswahl der Armaturen 000612 T1zu achten. 000613 T1 000614 T113.2 Bauteile drfen nicht besch„digt werden. Erforderliche L”cher 000615 T1sind durch Bohren herzustellen und mssen durch den eingebauten, bzw. 000616 T1befestigten Gegenstand voll verdeckt werden. Fertige Sichtfl„chen 000617 T1(Sichtbeton, Sichtmauerwerk) drfen nicht mit ™lkreide o.„. beschriftet 000618 T1werden. 000619 T1 000620 T113.3 Die „uáere Gestaltung der Schaltschr„nke muá einheitlich sein. 000621 T1Eine Abstimmung mit den anderen Gewerken und der Bauleitung ist 000622 T1erforderlich. 000623 T1 000624 T113.4 S„mtliche Stahlteile mssen einen, dem Einbauort und der 000625 T1Verwendung entsprechenden, Korrosionsschutz nach DIN 18 364 erhalten. 000626 T1Verzinkungen sind als Feuerverzinkung nach DIN 50975 auszufhren. 000627 T1 000628 T113.5 Maschinen und Aggregate mssen einen Korrosionsschutz nach DIN 18000629 T1364 und einen Fertiganstrich nach DIN 18 363 erhalten. Farbe nach RAL 000630 T1und Abstimmung mit dem Auftraggeber, bzw. dessen Bevollm„chtigten 000631 T1(Bauleitung). 000632 T1 000633 T113.6 S„mtliche Anlagenteile sind bis zur Abnahme gegen Besch„digungen000634 T1und Verunreinigungen (z.B. Gipser- u. Malerarbeiten) zu schtzen. 000635 T1 000636 T113.7 Verzinkte Rohre drfen nicht gebogen werden. Fr 000637 T1Richtungs„nderungen sind Bogenformstcke zu verwenden. Winkel sind nur 000638 T1unmittelbar an den Objektanschlssen zul„ssig. 000639 T1 000640 T113.8 Absperrorgane, Entleerungsh„hne und dergleichen sind so 000641 T1einzubauen, daá diese leicht bedient werden k”nnen und keine 000642 T1Besch„digung der W„rmed„mmung, der Pumpen etc. durch tropfende 000643 T1Stopfbuchsen entsteht. 000644 T1 000645 T113.9 Ausdehnungswasser aus Sicherheitsventilen ist gefahrlos ber eine000646 T1geeignete Entw„sserungseinrichtung abzuleiten. Das gleiche gilt fr 000647 T1Tropfwasser aus Pumpenstopfbuchsen. 000648 T1 000649 T113.10 Es ist darauf zu achten, daá sich das Rohrnetz einwandfrei 000650 T1ausdehnen, entlften und entw„ssern kann. 000651 T1 000652 T113.11 Bei verzinkten Leitungen sind nur vollst„ndig verzinkte Fittings000653 T1(einschl. Gewinde) zu verwenden. 000654 T1 000655 T113.12 Alle Rohrleitungen sind im Benehmen mit der Bauleitung vor 000656 T1Inbetriebnahme sorgf„ltig zu splen. Es sind nur geprfte, nach dem 000657 T1Lebensmittelgesetz zugelassene Gewindeschneide- und Dichtungsmittel zu 000658 T1verwenden. 000659 T1 000660 T113.13 Bei der Rohrverlegung ist auáerdem auf noch zu verlegende 000661 T1Rohrleitungen, Lftungskan„le und Kabel Rcksicht zu nehmen. Die Montage000662 T1ist mit den beteiligten Firmen und der Bauleitung abzusprechen, erst 000663 T1dann kann mit der Montage begonnen werden. 000664 T1 000665 T113.14 Bei Aufputzinstallationen ist der Abstand der Rohre von den 000666 T1Rohw„nden mit der Bauleitung abzustimmen. 000667 T1 000668 T113.15 Bei Sichtmontage ist die Installation mit der Bauleitung 000669 T1abzustimmen. 000670 T1 000671 T113.16 Stemm-, Bohr- und Fr„sarbeiten fr Befestigungen und Konsolen 000672 T1sind vom Auftragnehmer herzustellen. 000673 T1 000674 T113.17 Vor Verschlieáen der Wand- und Deckenaussparungen sind s„mtliche000675 T1durchgefhrten Rohrleitungen zu isolieren. Leitungen sind beim 000676 T1Durchdringen von Brandabschnitten mit 20mm starken, alukaschierten 000677 T1Mineralwollematten (nicht brennbar nach DIN 4102) zu umwickeln. 000678 T1 000679 T113.18 Druckproben und Probeinbetriebnahme sind dem Auftraggeber 000680 T1rechtzeitig bekannt zu geben, damit dieser bei der Durchfhrung anwesend000681 T1sein kann. Die Kosten hierfr sind in den Einheitspreisen enthalten. 000682 T1 000683 T113.19 Die Regelorgane sind rechtzeitig vor Inbetriebnahme der Anlage000684 T1einzustellen. 000685 T1 000686 T113.20 Bei parallel zu Leitungen anderer Gewerke verlaufenden 000687 T1Rohrtrassen sind gleiche Befestigungsmaterialien zu verwenden. 000688 T1Abstimmung mit den anderen Gewerken, evtl. unter Einschaltung der 000689 T1Bauleitung. 000690 T1 000691 T113.21 Alle Befestigungen, Aufh„ngungen und Konsolen sind, wenn 000692 T1bauseits keine Ankerschienen vorhanden sind, grunds„tzlich zu bohren und000693 T1mit Spreizdbeln zu befestigen. Das Anschweiáen von Befestigungen am 000694 T1Baustahlgewebe ist unzul„ssig. 000695 T1 000696 T113.22 Die Rohraufh„ngungen sind vor dem Anbringen mit einem 000697 T1zweimaligen Rostschutzanstrich zu versehen, sofern diese nicht verzinkt 000698 T1sind. 000699 T1 000700 T113.23 S„mtliche Objektanschlsse sind auf Fliesenkreuz zu 000701 T1installieren. 000702 T1 000703 T113.24 W„hrend notwendiger Schweiáarbeiten ist fr entsprechenden 000704 T1Feuerschutz zu sorgen. Schweiá- und L”tarbeiten sind so rechtzeitig vor 000705 T1Verlassen der Baustelle zu beenden, so daá das Entstehen von 000706 T1Glimmbr„nden durch entsprechende Sicherheitsmaánahmen ausgeschlossen 000707 T1werden kann. Brandwachen sind zu stellen. 000708 T1 000709 T114. Elektroanschlsse 000710 T1 Kabel und Leitungen werden nach Angaben des Auftragnehmers bauseits 000711 T1verlegt. Die Feldger„te/Verkabelungsziele sind vor Verlegen der Kabel 000712 T1vom Auftragnehmer mit den Ziel- bezeichnungen des Schaltplans zu 000713 T1kennzeichnen. Anschluáarbeiten sind vom Auftragnehmer auszufhren. 000714 T1Hierzu geh”rt das Einfhren, Abmanteln und Anschlieáen der Kabel und 000715 T1Leitungen an den Feldger„ten und an den Schaltschr„nken. (Siehe LV- 000716 T1Position) 000717 T1 000718 T115. Bezeichnungen und Kennzeichnung 000719 T1 S„mtliche Ger„te, Maschinen, Armaturen, Schalter, Schaltger„te usw. 000720 T1mssen durch Bezeichnungsschilder nach ihrem Einsatz und ihrer 000721 T1Verwendung gekennzeichntet werden. Abstimmung mit den anderen 000722 T1Gewerken und der Bauleitung ist erforderlich. 000723 T1 000724 T116. Funktionsprfung 000725 T1 Nach Fertigstellung der Anlagen ist vom Auftragnehmer die 000726 T1Inbetriebnahme und eine Funktionsprfung mit Probebetrieb vorzunehmen; 000727 T1ebenfalls die Einregulierung der Anlagen. Dabei ist besonders auf 000728 T1Einstellung und Sicherheitsausl”sung von Kontrollorganen zu achten. 000729 T1Funktions-, Leistungs- und Ger„uschmessungen (einschl. Vorhalten von 000730 T1Messger„ten und Hilfspersonal) sind durchzufhren. Ferner ist die 000731 T1šbereinstimmung mit den Pl„nen zu berprfen. 000732 T1 000733 T117. Aufmaá 000734 T1 Das Aufmaá erfolgt nach Regeln der DIN 18 381. Das Aufmaá ist 000735 T1gemeinsam mit dem Auftraggeber bzw. dessen Bevollm„chtigten (Bauleitung)000736 T1zu erstellen. Protokollfhrer ist der Vertreter des Auftraggebers. Die 000737 T1Aufmaázusammenstellung ist nach den Positionen des LVs vom Auftragnehmer000738 T1 zu erstellen. 000739 T1 000740 T118. Verantwortung 000741 T1 Die Lieferfirma bernimmt die ausschlieáliche Verantwortung fr die 000742 T1richtige Bemessung, betriebsichere Arbeitsweise, Auslegung gem„á den 000743 T1geltenden DIN-, VDI-, VDE- und DVGW-Vorschriften, einwandfreie 000744 T1Beschaffenheit und fr die Fabrikneuheit der Bauteile. 000745 T1 000746 T119. Einweisung des Betreibers 000747 T1 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, zu einem m”glichst frhen 000748 T1Zeitpunkt (w„hrend der Montage) mit der Einweisung des 000749 T1Bedienungspersonals zu beginnen. Eine Zusammenarbeit mit angrenzenden 000750 T1Gewerken ist erforderlich. Die Durchfhrung der Einweisung ist vom 000751 T1Bedienungspersonal schriftlich zu best„tigen. 000752 T1 000753 T120. Abnahme 000754 T1 Nach Fertigstellung der Anlage wird eine Abnahme durchgefhrt. 000755 T1Abgenommen werden nur komplett funktionsf„hige und betriebsfertige 000756 T1Anlagen. šberprfung und Feststellung von einzelnen Teilleistungen, 000757 T1welche entsprechend dem Baufortschritt erforderlich werden, gelten nur 000758 T1im Rahmen der Gesamtabnahme als abgenommen. Die Schluáabnahme erfolgt 000759 T1erst nach Beseitigung aller, bei der Abnahme festgestellten M„ngel. Sie 000760 T1ist vom Auftragnehmer rechtzeitig, schriftlich zu beantragen. 000761 T1Abnahmewiederholungen wegen wesentlicher M„ngel gehen zu Lasten des 000762 T1Auftragnehmers. 000763 T1 000764 T121. Bestandsunterlagen 000765 T1 Der Auftragnehmer ist verpflichtet nach Fertigstellung seiner 000766 T1Arbeiten eine Dokumentation gem„á TS (Technische Standards) des KIT in 000767 T13-facher Papierausfertigung und 1-fach digital auf DVD anzufertigen und 000768 T1dem KIT zu bergeben. Die šbergabe erfolgt in beschrifteten DIN A4 000769 T1Ordner mit Inhaltsangabe. Als Grundlage ist die Formatvorlage zur 000770 T1Dokumentation des KIT zu beachten. Die Dokumentation ist 4 Wochen vor 000771 T1Abnahme 1-fach an KIT zur Prfung zu bergeben. Ohne Dokumentation kann 000772 T1keine Abnahme erfolgen. 000773 T1 000774 T1Die Pl„ne sind ausschlieálich als CAD-bearbeitete Zeichnungen im 000775 T1DGN-Dateiformat mit dem Zeichensystem MicroStation/Bentley nach den KIT 000776 T1-CAD-Richtlinien zu liefern. 000777 T1 000778 T1Die Geb„udedokumentation ist ausschlieálich als CAD-bearbeitete 000779 T1Zeichnung im DGN-Dateiformat mit dem Zeichensystem MicroStation/Bentley 000780 T1nach den CAD-Richtlinien zu liefern. 000781 T1 000782 T1Download: http://www.fm.kit.edu/700.php 000783 T1 000784 T1Bei allen anfallenden baulichen Maánahmen an bestehenden Geb„uden sind 000785 T1unbedingt vorhandene Bestandspl„ne fr die weitere Bearbeitung zu 000786 T1verwenden. Diese liegen im DGN- oder TIFF-Raster-Dateiformat vor. 000787 T1 000788 T1Der Datenaustausch fr das Sichten/Drucken erfolgt im PDF-Format. Neue 000789 T1Plannummern mssen vom AN bei FM-IM-BP angefordert und in die Pl„ne 000790 T1eingetragen werden. Die entsprechenden Kontaktdaten finden sie auf der 000791 T1Homepage http://www.fm.kit.edu/700.php. 000792 T1 000793 T9 000794 00 83L 1122PPPPI90 000795 01Sanit„r 23.07.19 000796 02Sanit„r 000797 03 000798 060 000799 08EUR Euro 000800 11 1 N Bereich 000801 12Abwasserinstallationen 000802 11 1 1 N Abschnitt 000803 12PE-Rohr fr Objektanschlsse und 000804 12Entlftungsleitungen Schmutzwasser 000805 20 000806 26 Passrohre, Verschnitt, Verbindungs- Dichtungs und 000807 26 Befestigungsmaterial sind in den Rohrpositionen 000808 26 enthalten und werden nicht gesondert vergtet. 000809 26 Sonderverbindungen sind separat ausgeschrieben. 000810 20 000811 26 Die Abwasserleitungen sind aus mineralstoffverst„rkten 000812 26 PE-S2 Schallschutzrohren und -formstcken herzustellen. 000813 26 000814 26 Die Abwasserrohre und -formstcke sind in Anlehnung an 000815 26 die DIN EN 1519 geprft und zugelassen. 000816 26 000817 26 Zur Verbindung zwischen den Schallschutzrohren und 000818 26 -formstcken sind passende Verbinder oder alternativ 000819 26 Elektro-Schweiámuffen zu verwenden. Im Bereich der 000820 26 Umlenkung sind Formstcke mit Schwingungsd„mpfern in 000821 26 der Aufprallzone einzusetzen. Das Abwasserrohrsystem 000822 26 ist gem„á DIN 4109 gegen K”rperschallbertragung vom 000823 26 Bauk”rper zu trennen. Bei der Verarbeitung und 000824 26 Verlegung sind die herstellerspezifischen Vorschriften 000825 26 sowie die einschl„gigen DIN-Normen zu beachten. 000826 26 000827 26 angebotenes Fabrikat: 000828 26 ................................ 000829 26 000830 26 Typ: ................................ 000831 26 000832 26 000833 21 1 1 10 NNN 00000078000lfdm 000834 25PE-Schallschutz-Rohr, DN 50 000835 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000836 26 jedoch 000837 26 000838 26 DN 50 000839 21 1 1 20 NNN 00000009500lfdm 000840 25PE-Schallschutz- Rohr, DN 70 000841 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000842 26 jedoch 000843 26 000844 26 DN 70 000845 21 1 1 30 NNN 00000075000lfdm 000846 25PE-Schallschutz- Rohr, DN 100 000847 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000848 26 jedoch 000849 26 000850 26 DN 100 000851 26 000852 20 000853 26 Formstcke aus PE fr Schmutzwasserleitungen 000854 26 als Zulage liefern und 000855 26 gem„á Beschreibung montieren. 000856 26 000857 20 000858 26 Bogen zu PE-Schallschutzrohr 000859 26 Bogen in allen Handelsausfhrungen, 000860 26 alle Winkelgrade 000861 26 000862 21 1 1 40 NNN 00000073000Stck 000863 25PE-Schallschutzrohr- Bogen DN 50 000864 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000865 26 jedoch 000866 26 000867 26 DN 50 000868 21 1 1 50 NNN 00000005000Stck 000869 25PE-Schallschutzrohr- Bogen DN 70 000870 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000871 26 jedoch 000872 26 000873 26 DN 70 000874 21 1 1 60 NNN 00000062000Stck 000875 25PE-Schallschutzrohr- Bogen DN 100 000876 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000877 26 jedoch 000878 26 000879 26 DN 100 000880 20 000881 26 PE-Schallschutzrohr- Abzweig 000882 26 in allen Handelsausfhrungen, 000883 26 alle Winkelgrade, 000884 26 Abgang gleich oder reduziert 000885 26 000886 21 1 1 70 NNN 00000008000Stck 000887 25PE-Schallschutzrohr Abzweig DN50 000888 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000889 26 jedoch 000890 26 000891 26 DN50 000892 21 1 1 80 NNN 00000003000Stck 000893 25PE-Schallschutzrohr Abzweig DN70 000894 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000895 26 jedoch 000896 26 000897 26 DN70 000898 21 1 1 90 NNN 00000020000Stck 000899 25PE-Schallschutzrohr- Abzweig DN 100 000900 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000901 26 jedoch 000902 26 000903 26 DN 100 000904 20 000905 26 PE-Schallschutzrohr- Doppelabzweig 000906 26 in allen Handelsausfhrungen, 000907 26 alle Winkelgrade, 000908 26 Abgang gleich oder reduziert 000909 26 000910 21 1 1 100 NNN 00000003000Stck 000911 25PE-Schallschutzrohr- Doppelabzweig DN 70 000912 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000913 26 jedoch 000914 26 000915 26 DN 70 000916 21 1 1 110 NNN 00000006000Stck 000917 25PE-Schallschutzrohr- Doppelabzweig DN 100 000918 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000919 26 jedoch 000920 26 000921 26 DN 100 000922 20 000923 26 šbergangsstck und Reduktion PE-Schallschutzrohr 000924 26 in allen Handelsausfhrungen 000925 21 1 1 120 NNN 00000002000Stck 000926 25PE-Schallschutzrohr-Reduktion DN70 000927 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000928 26 jedoch 000929 26 000930 26 PE-Schallschutzrohr-Reduktion DN70 000931 21 1 1 130 NNN 00000023000Stck 000932 25PE-Schallschutzrohr Reduktion DN100 000933 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000934 26 jedoch 000935 26 000936 26 PE-Schallschutzrohr-Reduktion DN100 000937 20 000938 26 Reinigungs”ffnung aus PE-Schallschutzrohr 000939 26 in allen Handelsausfhrungen 000940 21 1 1 140 NNN 00000003000Stck 000941 25PE-Schallschutzrohr- Reinigungs”ffnung DN 70 000942 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000943 26 jedoch 000944 26 000945 26 DN 70 000946 21 1 1 150 NNN 00000005000Stck 000947 25PE-Schallschutzrohr- Reinigungs”ffnung DN 100 000948 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000949 26 jedoch 000950 26 000951 26 DN 100 000952 20 000953 26 Dehnmuffe aus PE-Schallschutzrohr 000954 26 in allen Handelsausfhrungen 000955 21 1 1 160 NNN 00000003000Stck 000956 25PE-Schallschutzrohr- Dehnmuffe DN70 000957 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000958 26 jedoch 000959 26 000960 26 DN70 000961 21 1 1 170 NNN 00000005000Stck 000962 25PE-Schallschutzrohr- Dehnmuffe DN100 000963 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000964 26 jedoch 000965 26 000966 26 DN100 000967 20 000968 26 Rohrabschottung mit der Feuerwiderstandsklasse R90 fr 000969 26 PE-Schallschutzrohr, zum direkten oder 000970 26 nachtr„glichen Einbau an /in Decken 000971 26 und W„nden 000972 21 1 1 180 NNN 00000002000Stck 000973 25PE-Schallschutzrohr- Rohrschott DN 50 000974 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000975 26 jedoch 000976 26 000977 26 DN 50 000978 21 1 1 190 NNN 00000001000Stck 000979 25PE-Schallschutzrohr- Rohrschott DN 70 000980 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000981 26 jedoch 000982 26 000983 26 DN 70 000984 21 1 1 200 NNN 00000004000Stck 000985 25PE-Schallschutzrohr- Rohrschott DN100 000986 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 000987 26 jedoch 000988 26 000989 26 DN 100 000990 20 000991 26 Elektroschweiámuffe 000992 21 1 1 210 NNN 00000020000Stck 000993 25PE-Schallschutzrohr-Elektro-Schweiámuffe DN 50 000994 26 PE-Schallschutzrohr-Elektro-Schweiámuffe DN50 000995 21 1 1 220 NNN 00000008000Stck 000996 25PE-Schallschutzrohr-Elektro-Schweiámuffe DN 70 000997 26 PE-Schallschutzrohr-Elektro-Schweiámuffe DN70 000998 21 1 1 230 NNN 00000029000Stck 000999 25PE-Schallschutzrohr-Elektro-Schweiámuffe DN 100 001000 26 PE-Schallschutzrohr-Elektro-Schweiámuffe DN100 001001 20 001002 26 Spannverbinder 001003 26 001004 26 PE-Schallschutzrohr-Spannverbinder CrTi-Stahl d56 001005 26 001006 26 Verwendungszwecke 001007 26 - Fr Geb„ude mit erh”hten Schallschutzanforderungen 001008 26 - Zum Kombinieren mit PE-Schallschutzrohr Sttz- und 001009 26 Dehnmuffen 001010 26 - Zur Geb„udeentw„sserung 001011 26 001012 26 Eigenschaften 001013 26 - Mit Dichtung aus EPDM 001014 26 001015 26 passend zu vor beschriebenem PE-Schallschutzrohr 001016 21 1 1 240 NNN 00000160000Stck 001017 25PE-Schallschutzrohr Spannverbinder DN 50 001018 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001019 26 jedoch 001020 26 001021 26 DN 50 001022 21 1 1 250 NNN 00000018000Stck 001023 25PE-Schallschutzrohr Spannverbinder DN 70 001024 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001025 26 jedoch 001026 26 001027 26 DN 70 001028 21 1 1 260 NNN 00000188000Stck 001029 25PE-Schallschutzrohr Spannverbinder DN 100 001030 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001031 26 jedoch 001032 26 001033 26 DN 100 001034 20 001035 26 Strangentlftungen 001036 21 1 1 270 NNN 00000001000Stck 001037 25šbergang Strangentlftung DN 70 001038 26 šbergang von PE-Schallschutzrohr DN 70 auf 001039 26 Strangentlftung 001040 26 incl.Dichtungen und flexiblem Schlauch 001041 21 1 1 280 NNN 00000005000Stck 001042 25šbergang Strangentlftung DN 100 001043 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001044 26 jedoch 001045 26 001046 26 DN 100 001047 31 1 1 001048 11 1 2 N Abschnitt 001049 12Guss-Rohre fr 001050 12Schmutzwasserfallleitungen 001051 20 001052 26 Passrohre, Verschnitt, CV Verbinder, Verbindungs- 001053 26 Dichtungs und Befestigungsmaterial sind in den 001054 26 Rohrpositionen enthalten und werden nicht gesondert 001055 26 vergtet. Sonderverbindungen sind separat 001056 26 ausgeschrieben. 001057 21 1 2 10 NNN 00000020000lfdm 001058 25Gussrohr DN 80 001059 26 Abwasserleitungen aus gusseisernen, muffenlosen Rohren, 001060 26 mit Prfzeichen, innen mit Teer-Epoxidharzbeschichtung, 001061 26 auáen mit Grundanstrich, 001062 26 inkl. Verbindungsstck mit Gummimanschette und 001063 26 Spannhlse aus nichtrostendem Stahl, verlegen in 001064 26 Geb„uden, einschl. k”rperschallged„mmten 001065 26 Rohrbefestigungen mit zugelassenen Dbeln. 001066 26 DN 80 001067 26 001068 26 liefern und montieren 001069 26 001070 26 angebotenes Fabrikat: 001071 26 ................................ 001072 26 001073 26 Typ: ................................ 001074 21 1 2 20 NNN 00000106000lfdm 001075 25Gussrohr DN 100 001076 26 Wie zuvor in vollem Wortlaut beschrieben, jedoch 001077 26 DN 100 001078 20 001079 26 Formstcke aus SML fr Schmutzwasserleitungen 001080 26 als Zulage liefern und 001081 26 gem„á Beschreibung montieren. 001082 26 001083 20 001084 26 Bogen zu SML-Rohr 001085 26 Bogen in allen Handelsausfhrungen 001086 26 alle Winkelgrade 001087 21 1 2 30 NNN 00000010000Stck 001088 25Bogen DN 80 001089 26 Wie zuvor in vollem Wortlaut beschrieben, jedoch 001090 26 DN 80 001091 21 1 2 40 NNN 00000036000Stck 001092 25Bogen DN 100 001093 26 Wie zuvor in vollem Wortlaut beschrieben, jedoch 001094 26 DN 100 001095 20 001096 26 Abzweig zu SML-Rohr 001097 26 Abzweig in allen Handelsausfhrungen 001098 26 alle Winkelgrade, Abgang gleich oder reduziert 001099 21 1 2 50 NNN 00000005000Stck 001100 25Abzweig DN 80 001101 26 Wie zuvor in vollem Wortlaut beschrieben, jedoch 001102 26 DN 80 001103 21 1 2 60 NNN 00000023000Stck 001104 25Abzweig DN 100 001105 26 Wie zuvor in vollem Wortlaut beschrieben, jedoch 001106 26 DN 100 001107 20 001108 26 Doppel-/Eckabzweig zu SML-Rohr 001109 26 Abzweig in allen Handelsausfhrungen 001110 26 alle Winkelgrade, Abgang gleich oder reduziert 001111 21 1 2 70 NNN 00000003000Stck 001112 25Doppelabzweig,SML-Rohre Doppelabzweig 100 001113 26 Wie zuvor in vollem Wortlaut beschrieben, jedoch 001114 26 Doppelabzweig DN 100 001115 21 1 2 80 NNN 00000003000Stck 001116 25Eckabzweig,fr SML-Rohre Eckabzweig 100 001117 26 Wie zuvor in vollem Wortlaut beschrieben, jedoch 001118 26 Eckabzweig DN100 001119 20 001120 26 šbergangsstck und Reduktion zu SML-Rohr 001121 26 in allen Handelsausfhrungen 001122 21 1 2 90 NNN 00000003000Stck 001123 25šbergangsrohr, 100x80 001124 26 Wie zuvor in vollem Wortlaut beschrieben, jedoch 001125 26 šbergangsrohr DN 100x80 001126 20 001127 26 Reinigungs”ffnung aus SML-Rohr 001128 26 in allen Handelsausfhrungen 001129 21 1 2 100 NNN 00000002000Stck 001130 25Reinigungsrohr 80 001131 26 Reinigungsrohr mit runder ™ffnung als Zulage 001132 26 einschl. Deckel und Schrauben, 001133 26 DN 80 . 001134 21 1 2 110 NNN 00000003000Stck 001135 25Reinigungsrohr 100 001136 26 Reinigungsrohr mit runder ™ffnung als Zulage 001137 26 einschl. Deckel und Schrauben, 001138 26 DN 100 . 001139 20 001140 26 Enddeckel aus SML-Rohr 001141 26 in allen Handelsausfhrungen 001142 21 1 2 120 NNN 00000005000Stck 001143 25Enddeckel, DN 80 001144 26 Enddeckel einschl. Klemmschelle, als Zulage, DN 80 001145 21 1 2 130 NNN 00000005000Stck 001146 25Enddeckel, DN 100 001147 26 Enddeckel einschl. Klemmschelle, als Zulage, DN 100 001148 20 001149 26 Verbinder zu SML-Rohr 001150 26 in allen Handelsausfhrungen 001151 21 1 2 140 NNN 00000003000Stck 001152 25Kombi Kralle DN 80 001153 26 Kombi Kralle DN 80 001154 21 1 2 150 NNN 00000005000Stck 001155 25Kombi Kralle DN 100 001156 26 Kombi Kralle DN 100 001157 21 1 2 160 NNN 00000002000Stck 001158 25KONFIX 50 001159 26 Verbinder als Zulage zum Anschluss anderer Werkstoffe 001160 26 an Gussrohr, 001161 26 DN '50 001162 21 1 2 170 NNN 00000001000Stck 001163 25KONFIX 80 001164 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001165 26 jedoch DN 80 001166 21 1 2 180 NNN 00000020000Stck 001167 25KONFIX 100 001168 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001169 26 jedoch DN 100 001170 21 1 2 190 NNN 00000003000Stck 001171 25Multiqick-Verbinder 001172 26 001173 26 Multiquick-Verbinder als Zulage zum Anschluss anderer 001174 26 Werkstoffe an Gussrohr, 001175 26 DN 100 001176 21 1 2 200 NNN 00000004000Stck 001177 25Fallrohrsttzen DN100 001178 25Fallrohrsttzen 001179 26 Fallrohrsttzen DN100 001180 26 Fallrohrsttzen einschl. Fallrohr-Fertigkonsole, 001181 26 Auflagerung, Schrauben, Gewindeplatte und allem zur 001182 26 Montage notwendigem Befestigungsmaterial. 001183 26 001184 21 1 2 210 NNN 00000026000Stck 001185 25Brandschutz-Rohrabschottung DN 80- 100 001186 26 Brandschutz-Rohrabschottung um 001187 26 SML-Gussabwasserleitungen; mit Abzweig auf 001188 26 Kunststoffrohr 001189 26 (Mischinstallation) 001190 26 001191 26 Anforderung: 001192 26 R90 nach DIN 4102-1 001193 26 001194 26 Einbau/Ringspaltverschluss: 001195 26 Formschlssig in passende Kernbohrung ohne zus„tzlichen 001196 26 Ringspaltverschluss oder die verbleibende ™ffnung im 001197 26 Durchbruch in ganzer Bauteildicke hohlraumfllend dicht 001198 26 mit formbest„ndigen, nichtbrennbaren Baustoffen wie 001199 26 z.B. M”rtel, Beton oder Gips verschlieáen. Rohrschalen 001200 26 sind verzinktem Bindedraht  >/= 0,6mm, 6 001201 26 Windungen/lfm. auf dem Rohr fixieren. 001202 26 001203 26 einschl. Manschette direkt nach dem šbergangsverbinder 001204 26 (Konfix) auf dem Kunststoffrohr gem„á Herstellerangaben 001205 26 befestigen. 001206 26 001207 26 fr Guárohr bis  110 mm, Kunststoffanschlussleitung 001208 26 bis  110 mm 001209 26 001210 26 Einbau in Massivdecken >/= 150 mm 001211 26 001212 26 Die ordnungsgem„áe Ausfhrung ist vom Ersteller der 001213 26 Abschottung nach Abschluss der Arbeiten durch eine 001214 26 šbereinstimmungserkl„rung zu bescheinigen. 001215 26 001216 26 Das Kennzeichnungsschild ist ausgefllt und 001217 26 unterschrieben neben der Abschottung dauerhaft zu 001218 26 befestigen. 001219 26 001220 26 001221 26 Baustoffklasse: A2 nach DIN 4102-1 001222 26 Schmelzpunkt: > 1000 øC nach DIN 4102-17 001223 26 Rohdichte: = 150 kg/mü 001224 26 Oberfl„che: gitternetzverst„rkte, farblich markierte 001225 26 Aluminiumfolie 001226 26 Einbaul„nge: 500 mm / 250 mm 001227 26 001228 26 angebotenes Fabrikat: 001229 26 ................................ 001230 26 001231 26 Typ: ................................ 001232 26 001233 31 1 2 001234 11 1 3 N Abschnitt 001235 12Anschlsse/Klein-Hebeanlage 001236 20 001237 26 Dachdurchfhrung 001238 21 1 3 10 NNN 00000006000Stck 001239 25Dachhaube fr Steildach Schmutzwasser DN 001240 26 Dachhaube fr Steildach Schmutzwasser DN 100 001241 26 001242 26 mit Grundelement, ausgebildet als Universal-Pfanne, 001243 26 alternativ zur Aufnahme einer Original-Dachpfanne, 001244 26 bauseits nach Wahl. Flexibler Anschluss, durchgehend 001245 26 isoliert, mit Dichtmanschette zur Abdichtung der 001246 26 Unterspannbahn. Anschlussrohr Kunststoff HT 300 mm fr 001247 26 D„mmdicken bis 200 mm. 001248 26 001249 26 Witterungsfeste, pulverbeschichtete und nicht brennbare 001250 26 Stahlhaube 001251 26 001252 26 Neigungseinstellung von 6ø-60ø 001253 26 001254 26 mit Kondensatableitung 001255 26 001256 26 nur liefern 001257 26 001258 26 angebotenes Fabrikat: 001259 26 ................................ 001260 26 001261 26 Typ: ................................ 001262 26 001263 26 001264 20 001265 26 Ger„teanschlsse 001266 21 1 3 20 NNN 00000005000Stck 001267 25Tropfwasseranschluss an Klimager„te etc. 001268 26 Kondensatwasseranschluss Klimager„te 001269 26 001270 26 Das Gewerk Lftung stellt ein Kugelsiphon auf den 001271 26 angeschlossen werden muá. 001272 26 001273 26 001274 21 1 3 30 NNN 00000005000Stck 001275 25Trichter PE-HD DN 50 oval, ohne Rand mit Ventilsieb 001276 26 Anschlsse fr Entleerrinnen etc. 001277 26 001278 26 Trichter PE-HD DN 50 001279 26 oval, ohne Rand mit Ventilsieb 001280 26 einschl. Rohrbogengeruchverschluss 001281 20 001282 26 Anschluá herstellen 001283 26 an die bestehende Kanalisation 001284 26 einschlieálich šbergangsstcke und Dichtmaterial 001285 26 von SML-Rohr auf KG2000/Steinzeugmuffenrohr/Gussrrohr 001286 26 001287 21 1 3 40 NNN 00000004000Stck 001288 25Anschluá an Grundleitung DN 100 001289 26 Grundleitung DN 100 001290 26 Anschluá an bestehende Grundleitung DN 100 001291 26 001292 20 001293 26 Klein-Hebeanlage fr den Technikraum 001294 26 001295 26 zur Entw„sserung der technischen Einrichtungen 001296 26 unterhalb der Rckstauebene 001297 21 1 3 50 NNN 00000001000Stck 001298 25Abwasserhebeanlage fr f„kalienfreies 001299 26 Abwasserhebeanlage fr f„kalienfreies Abwasser 001300 26 001301 26 Kompaktger„t aus Edelstahl 001302 26 mit integriertem Sinkstoffsammelraum 001303 26 001304 26 bestehend aus: 001305 26 Sammelbeh„lter aus Edelstahl, Werkstoffÿ1.4301 001306 26 ohne Klebeflansch 001307 26 Prallblech aus Edelstahl 001308 26 Deckelrost, einteilig aus Edelstahl, Werkstoffÿ1.4301 001309 26 geschliffen, rutschhemmend, Kl. Kÿ3 001310 26 Klar- und Schmutzwasser-Tauchpumpe aus Edelstahl mit 001311 26 Kunststoffmantel UST-303/WSA mit integrierter 001312 26 Rckschlagklappe 001313 26 Druckabgang Rÿ1¬" AG, 001314 26 mit Wechselstrom-Tauchmotor 0,38ÿkW (P2), 230ÿV, 50ÿHz, 001315 26 2850ÿU/min, 2,1ÿA, Schutzart IPÿ68, mit Motorschutz, 001316 26 mit 5ÿm Kabel mit 4- poliger Kabelkupplung, 001317 26 Steckergeh„use mit Handautomatik-Wahlschalter, 001318 26 und Alarmsummer (80dB), Pumpengriff mit 001319 26 Edelstahlelektrode fr Autostart und Alarmgebung 001320 26 mit integriertem Schwimmschalter 001321 26 komplett Pumpen Anschlussset bestehend aus 001322 26 Rohrwinkel und Schlauchschellen 001323 26 einschl. šbergang auf Druckrohrleitung Edelstahl DN 32 001324 26 001325 26 angebotenes Fabrikat: 001326 26 ................................ 001327 26 001328 26 Typ: ................................ 001329 26 001330 31 1 3 001331 31 1 001332 11 2 N Bereich 001333 12Kaltwasserleitungen mit Zubeh”r 001334 11 2 1 N Abschnitt 001335 12Rohrleitungen aus Edelstahl 001336 20 001337 26 Rohrleitungssystem und Zubeh”r 001338 26 001339 26 Leitungsrohre in Stangen aus nichtrostendem Stahl in 001340 26 geschweiáter Ausfhrung mit DVGW-Prfzeichen N011. 001341 26 Werkstoff Nr. 1.4401 nach DIN 17455. 001342 26 Leitungsrohre gem„á Anforderungen des 001343 26 DVGW-Arbeitsblatts W541. 001344 26 001345 26 Rohrverbindungen mittels Pressfittings aus 001346 26 nichtrostendem Stahl mit den DVGW- Prfzeichen U110 bis 001347 26 U113 sowie U225 und U226. 001348 26 001349 26 Rohrleitungen liefern und komplett nach 001350 26 Herstellervorschriften montiert. 001351 26 001352 26 Einschl. Rohrbefestigungen aller Art einschlieálich 001353 26 Festpunktrohrschellen und Gleitbefestigungen sowie 001354 26 Schalld„mmeinlagen nach DIN 4109. Es sind 001355 26 Metallrohrschellen mit 8 mm starkem Gummieinlegeband 001356 26 einschlieálich dem dazugeh”renden Montagezubeh”r zu 001357 26 verwenden. Es sind die speziellen Vorschriften des 001358 26 Herstellers, vor allem in Bezug auf Festpunkten und 001359 26 Dehnungsbogen zu beachten. S„mtliche Rohrbefestigungen 001360 26 mssen galvanisch verzinkt sein. 001361 26 001362 26 angebotenes Fabrikat: 001363 26 ................................ 001364 26 001365 26 Typ: ............................... 001366 26 001367 26 001368 21 2 1 10 NNN 00000077000m 001369 25Rohrleitg. Edelstahl 15x1 (DN12) 001370 26 Rohrleitg. Edelstahl 15x1 (DN12) 001371 26 001372 26 Rohrleitungen aus geschweissten Pr„zisionsrohren aus 001373 26 austenitischem, nichtrostenden Stahl DIN 2465 Teil 2, 001374 26 Werkstoff-Nr. '1.4401', 1 001375 26 fr Trinkwasser, 001376 26 mit DIN-DVGW/DVGW- Registrierung, 001377 26 001378 26 Aussendurchmesser 15 mm, 001379 26 Wandst„rke 1 mm, 001380 26 001381 26 Verbindung durch 'Pressfittings', 001382 26 Verlegung in Geb„uden und Zentralen, 001383 26 Einschl. Rohrbefestigungen, k”rperschallged„mmt, 001384 26 šberschiebrohre fr Wand- und Deckendurchfhrungen mit 001385 26 Abdeckrosetten. 001386 26 001387 21 2 1 20 NNN 00000088000m 001388 25Rohrleitg. Edelstahl 18x1 (DN15) 001389 26 Edelstahlrohr DN 15 001390 26 18 x 1mm 001391 26 001392 21 2 1 30 NNN 00000120000m 001393 25Rohrleitg. Edelstahl 22x1,2 (DN20) 001394 26 Edelstahlrohr DN 20 001395 26 22 x 1,2 mm 001396 26 001397 21 2 1 40 NNN 00000029000m 001398 25Rohrleitg. Edelstahl 28x1,2 (DN25) 001399 26 Edelstahlrohr DN 25 001400 26 28 x 1,2 mm . 001401 26 001402 26 001403 21 2 1 50 NNN 00000027000m 001404 25Rohrleitg. Edelstahl 35x1,5 (DN32) 001405 26 Edelstahlrohr DN 32 001406 26 35 x 1,5 mm 001407 21 2 1 60 NNN 00000052000m 001408 25Rohrleitg. Edelstahl 42x1,5 (DN40) 001409 26 Edelstahlrohr DN 40 001410 26 42 x 1,5 mm 001411 26 001412 21 2 1 70 NNN 00000005000m 001413 25Rohrleitg. Edelstahl 54 x 1,5 (DN50) 001414 26 Edelstahlrohr DN 50 001415 26 54 x 1,5 mm 001416 26 001417 20 001418 26 Formstcke als Zulage 001419 26 001420 20 001421 26 Bogen / Winkel 001422 26 aller Winkelgrade 001423 26 aus Edelstahl 001424 26 001425 21 2 1 80 NNN 00000028000Stck 001426 25Bogen / Winkel DN 12 001427 26 Bogen/Winkel DN 12 001428 26 15 x 1,0 mm 001429 26 001430 21 2 1 90 NNN 00000126000Stck 001431 25Bogen / Winkel DN 15 001432 26 Bogen / Winkel DN 15 001433 26 18 x 1,0 mm 001434 26 001435 21 2 1 100 NNN 00000204000Stck 001436 25Bogen / Winkel DN 20 001437 26 Bogen/Winkel DN 20 001438 26 22 x 1,2 mm 001439 26 001440 21 2 1 110 NNN 00000022000Stck 001441 25Bogen / Winkel DN 25 001442 26 Bogen / Winkel DN 25 001443 26 28 x 1,2 mm 001444 26 001445 21 2 1 120 NNN 00000012000Stck 001446 25Bogen / Winkel DN 32 001447 26 Bogen/Winkel DN 32 001448 26 35 x 1,5 mm 001449 26 001450 21 2 1 130 NNN 00000012000Stck 001451 25Bogen / Winkel DN 40 001452 26 Bogen / Winkel DN 40 001453 26 42 x 1,5 mm 001454 26 001455 21 2 1 140 NNN 00000004000Stck 001456 25Bogen / Winkel DN 50 001457 26 Bogen/Winkel DN 50 001458 26 54 x 1,5 mm 001459 26 001460 20 001461 26 T-Stcke 001462 26 in allen Handelsausfhrungen, 001463 26 gleichweit oder reduziert 001464 26 aus Edelstahl 001465 26 001466 21 2 1 150 NNN 00000003000Stck 001467 25T-Stck DN 12 001468 26 T-Stck DN 12 001469 26 15 x 1,0 mm 001470 26 001471 21 2 1 160 NNN 00000012000Stck 001472 25T-Stck DN 15 001473 26 T-Stck DN 15 001474 26 18 x 1,0 mm 001475 26 001476 21 2 1 170 NNN 00000038000Stck 001477 25T-Stck DN 20 001478 26 T-Stck DN 20 001479 26 22 x 1,2 mm 001480 26 001481 21 2 1 180 NNN 00000005000Stck 001482 25T-Stck DN 25 001483 26 T-Stck DN 25 001484 26 35 x 1,5 mm 001485 26 001486 21 2 1 190 NNN 00000009000Stck 001487 25T-Stck DN 32 001488 26 T-Stck DN 32 001489 26 42 x 1,5 mm 001490 26 001491 21 2 1 200 NNN 00000002000Stck 001492 25T-Stck DN 40 001493 26 T-Stck DN 40 001494 26 42 x 1,5 mm 001495 26 001496 21 2 1 210 NNN 00000001000Stck 001497 25T-Stck DN 50 001498 26 T-Stck DN 50 001499 26 54 x 1,5 mm 001500 26 001501 20 001502 26 Reduzierstcke 001503 26 in allen Handelsausfhrungen, 001504 26 aus Edelstahl 001505 26 001506 21 2 1 220 NNN 00000005000Stck 001507 25Reduzierstck DN 15 001508 26 Reduzierstck DN 15 001509 26 18 x 1,0 mm 001510 26 001511 21 2 1 230 NNN 00000012000Stck 001512 25Reduzierstck DN 20 001513 26 Reduzierstck DN 20 001514 26 22 x 1,2 mm 001515 26 001516 21 2 1 240 NNN 00000006000Stck 001517 25Reduzierstck DN 25 001518 26 Reduzierstck DN 25 001519 26 22 x 1,2 mm 001520 26 001521 21 2 1 250 NNN 00000004000Stck 001522 25Reduzierstck DN 32 001523 26 Reduzierstck DN 32 001524 26 35 x 1,5 mm 001525 26 001526 21 2 1 260 NNN 00000004000Stck 001527 25Reduzierstck DN 40 001528 26 Reduzierstck DN 40 001529 26 42 x 1,5 mm 001530 26 001531 21 2 1 270 NNN 00000001000Stck 001532 25Reduzierstck DN 50 001533 26 Reduzierstck DN 50 001534 26 54 x 1,5 mm 001535 26 001536 20 001537 26 Gewindebergang 001538 26 in allen Handelsausfhrungen, 001539 26 aus Edelstahl 001540 21 2 1 280 NNN 00000008000Stck 001541 25Gewindebergang DN 15 x 1/2" 001542 26 wie vor beschrieben, jedoch Gewindebergang 001543 26 DN 15 x 1/2" 001544 26 001545 26 001546 26 001547 21 2 1 290 NNN 00000006000Stck 001548 25GewindebergangDN 20 x 1/2" 001549 26 wie vor beschrieben, jedoch Gewindebergang 001550 26 DN 20 x 1/2" 001551 26 001552 26 001553 26 001554 21 2 1 300 NNN 00000006000Stck 001555 25GewindebergangDN 20 x 3/4" 001556 26 wie vor beschrieben, jedoch Gewindebergang 001557 26 DN 20 x 3/4" 001558 26 001559 26 001560 26 001561 21 2 1 310 NNN 00000006000Stck 001562 25GewindebergangDN 25 x 3/4" 001563 26 wie vor beschrieben, jedoch Gewindebergang 001564 26 DN 25 x 3/4" 001565 26 001566 26 001567 26 001568 21 2 1 320 NNN 00000002000Stck 001569 25GewindebergangDN 32 x 1" 001570 26 wie vor beschrieben, jedoch Gewindebergang 001571 26 DN 32 x 1" 001572 26 001573 26 001574 26 001575 21 2 1 330 NNN 00000002000Stck 001576 25GewindebergangDN 32 x 11/4" 001577 26 wie vor beschrieben, jedoch Gewindebergang 001578 26 DN 32 x 11/4" 001579 26 001580 26 001581 26 001582 21 2 1 340 NNN 00000006000Stck 001583 25GewindebergangDN 40 x 11/2" 001584 26 wie vor beschrieben, jedoch Gewindebergang 001585 26 DN 40 x 11/2" 001586 26 001587 26 001588 26 001589 21 2 1 350 NNN 00000016000Stck 001590 25GewindebergangDN 50 x 2" 001591 26 wie vor beschrieben, jedoch Gewindebergang 001592 26 DN 50 x 2" 001593 26 001594 26 001595 26 001596 20 001597 26 Verschraubungen einschl. Dichtung 001598 26 in allen Handelsausfhrungen, 001599 26 aus Edelstahl 001600 26 001601 21 2 1 360 NNN 00000006000Stck 001602 25Verschraubungen DN 15 001603 26 Verschraubungen, DN 15 001604 26 001605 26 001606 26 001607 21 2 1 370 NNN 00000004000Stck 001608 25Verschraubungen DN 20 001609 26 Verschraubungen, DN 20 001610 26 001611 26 001612 26 001613 21 2 1 380 NNN 00000002000Stck 001614 25Verschraubungen DN 25 001615 26 Verschraubungen, DN 25 001616 26 001617 26 001618 26 001619 21 2 1 390 NNN 00000002000Stck 001620 25Verschraubungen DN 32 001621 26 Verschraubungen, DN 32 001622 26 001623 26 001624 26 001625 21 2 1 400 NNN 00000004000Stck 001626 25Verschraubungen DN 40 001627 26 Verschraubungen, DN 40 001628 26 001629 26 001630 26 001631 21 2 1 410 NNN 00000008000Stck 001632 25Verschraubungen DN 50 001633 26 Verschraubungen, DN 50 001634 26 001635 26 001636 26 001637 31 2 1 001638 11 2 2 N Abschnitt 001639 12Wasserz„hler, Armaturen 001640 20 001641 26 Filter 001642 21 2 2 10 NNN 00000002000Stck 001643 25Feinfilter 001644 25Innengewinde 001645 25 001646 25zum Schutz 001647 26 Feinfilter 001648 26 Innengewinde 001649 26 001650 26 zum Schutz von wasserfhrenden Installationen und 001651 26 Ger„ten vor wasserunl”slichen Verunreinigungen 001652 26 bestehend aus 001653 26 001654 26 Schweiákonstruktion komplett aus Edelstahl 001655 26 mit 6 eingesetzten Einweg-Tiefenfilterkerzen 001656 26 Filtergeh„use mit Deckelschnellverschluss, Be- und 001657 26 Entlftungsstopfen und Schmutzwasserentleerung. 001658 26 Wasserein- und Austritt gegenberliegend h”henversetzt. 001659 26 Innenbauteile wie Filterkerzenfhrungsprofile, 001660 26 Spiralfedern, Abdichtkappen, Zugstange mit Mutter und 001661 26 Druckplatte ebenfalls aus Edelstahl. 001662 26 001663 26 Technische Daten: 001664 26 Material Edelstahl V2A 001665 26 Anschluss 2" Innengewinde 001666 26 Einbaubreite 278mm 001667 26 Filtergesamth”he 570mm 001668 26 Betriebsdruck max. 10 bar bei 80øC 001669 26 Betriebstemp. mind. / max. 1ø / 40ø C 001670 26 Durchfluss bei 0,2 bar Differenzdruck 7,2mü/h 001671 26 Durchflussleistung maximal 14,4mü/h 001672 26 Filterfeinheit 100æ 001673 26 Filterkerzen Anzahl 6 001674 26 001675 26 001676 26 Einschl. Verschraubungen. Einschl. Reservefilterkerze 001677 26 001678 26 angebotenes Fabrikat: 001679 26 ................................ 001680 26 001681 26 Typ: ................................ 001682 26 001683 26 001684 26 001685 26 001686 21 2 2 20 NNN 00000001000Stck 001687 27 00000001000 042 001688 25Wasserz„hler-Anschlussbgel Stahl verz Qn 6m3/h 001689 26 Wasserz„hler-Anschlussbgel einschl. Anschlussgewinde, 001690 26 aus verzinktem Stahl, Anschlussverschraubungen aus 001691 26 Messing mit Fest- und L„ngenausgleichsverschraubung, 001692 26 mit verstellbaren Laschen in den Bgelschenkeln, fr 001693 26 Hauswasserz„hler mit Nenndurchfluss Qn 6 m3/h. 001694 26 001695 26 001696 20 001697 26 Freistrom- Kombi- Rckflussverhinderer, 001698 26 001699 26 absperrbar, best„ndig gegen aggressives Wasser, aus 001700 26 Rotguss in den mediumberhrten Bereichen, 001701 26 verschleiáfester Edelstahl-Sitzring, totraumfrei, RV 001702 26 mit Str”mungsk”rper und geringem ™ffnungsdruck = 10 001703 26 mbar , daher besonders geeignet auch fr 001704 26 Zirkulationssysteme, mit Prfeinrichtung, separate 001705 26 Absperrung mit selbstfettender und unter Druck 001706 26 austauschbarer EPDM- Lippendichtung als wartungsfreie 001707 26 Spindelabdichtung, EPDM-WN21-Sitzdichtung mit drehbar 001708 26 gelagertem, gegen Druckschl„ge gesicherten Kegel, 001709 26 Spindelgewinde auáerhalb des Mediums, nach DIN EN 001710 26 13959, mit DVGW- und Schallschutzzulassung, Nenndruck 001711 26 PN 16, mit Entleerventil, mit drehbarem 001712 26 Schlauchanschluss 3/4" und Verschlusskappe, wahlweise 001713 26 links- oder rechtsseitig am Ventilgeh„use montierbar, 001714 26 001715 26 Mit D„mmschalen aus PE Brandschutzklasse B1 001716 26 Temperaturbest„ndig bis 100øC 001717 26 001718 26 einschlieálich: 001719 26 Einbindung in Rohrnetz, passend zum installierten/ 001720 26 angebotenen Rohrsystem 001721 26 001722 26 einschl. Verschraubungen und Gewindebergang auf 001723 26 Rohrleitungssystem 001724 26 001725 26 angebotenes Fabrikat: 001726 26 ................................ 001727 26 001728 26 Typ: ................................ 001729 21 2 2 30 NNN 00000001000Stck 001730 25Freistrom- Kombi- Rckflussverhinderer DN 50 001731 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001732 26 jedoch 001733 26 001734 26 DN 50 001735 20 001736 26 Freistrom-Schr„gsitzventil 001737 26 001738 26 komplett aus Rotguá, PN 16, DVGW- und 001739 26 schallschutzgeprft, mit Entleerung im Geh„use 001740 26 mit wartungsfreier Spindelabdeckung, fr Stahlrohr mit 001741 26 konisch dichtender Verschraubung, frei von 001742 26 korrosionsgef„hrdeten Messingteilen 001743 26 im Bereich des Mediums; best„ndig gegen 001744 26 aggressives Wasser mit Weichdichtung 001745 26 bis 130øC. 001746 26 001747 26 Mit D„mmschalen aus PE Brandschutzklasse B1 001748 26 Temperaturbest„ndig bis 100øC 001749 26 Armaturen mit Anschluss fr Edelstahlrohr 001750 26 einschlieálich Einbindung in Rohrnetz und 001751 26 Anschluáverschraubungen 001752 26 001753 26 angebotenes Fabrikat: 001754 26 ................................ 001755 26 001756 26 Typ: ................................ 001757 26 001758 21 2 2 40 NNN 00000002000Stck 001759 25Absperrventil Schr„gsitz DN 20 001760 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001761 26 jedoch 001762 26 001763 26 DN 20 001764 21 2 2 50 NNN 00000002000Stck 001765 25Absperrventil Schr„gsitz DN 25 001766 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001767 26 jedoch 001768 26 001769 26 DN 25 001770 21 2 2 60 NNN 00000002000Stck 001771 25Absperrventil Schr„gsitz DN 40 001772 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001773 26 jedoch 001774 26 001775 26 DN 40 001776 21 2 2 70 NNN 00000005000Stck 001777 25Absperrventil Schr„gsitz DN 50 001778 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001779 26 jedoch 001780 26 001781 26 DN 50 001782 20 001783 26 Unterputzventil-Grundk”rper, 001784 26 mediumberhrte Metallteile aus entzinkungsfreiem und 001785 26 korrosionsbest„ndigem Rotguss, best„ndig gegen 001786 26 aggressives Wasser, wartungsfreie 001787 26 EPDM-Spindelabdichtung, EPDM-Sitzdichtung, Kegel aus 001788 26 Edelstahl, stufenlos krzbarer Kunststoffschaft, 001789 26 verl„ngerbar, einschl. Pressanschluss fr 001790 26 Edelstahlrohr, totraumfrei, mit Absperr-, Regulier- und 001791 26 Voreinstellfunktion, DVGW-Zulassung, Kunststoffteile 001792 26 mit KTW- und W 270-Zulassung, Schallschutzzulassung 001793 26 nach DIN EN ISO 3822 Klasse 1, DIN EN 1213, max. 001794 26 Einbautiefe 110 mm, Druckstufe PN 16, max. 001795 26 Betriebstemperatur 100 øC 001796 26 001797 26 Mit D„mmschalen aus PE Brandschutzklasse B1 001798 26 Temperaturbest„ndig bis 100øC 001799 26 Armaturen mit Anschluss fr Edelstahlrohr 001800 26 einschlieálich Einbindung in Rohrnetz und 001801 26 Anschluáverschraubungen 001802 26 001803 26 Einschl. Fertigmontage-Set mit Griffeinheit, 001804 26 verchromter Bediengriff aus ABS-Kunststoff, verchromte 001805 26 Schubrosette, mit Klemmeinheit zur Befestigung im 001806 26 Kunststoffschaft der Unterputzventile, inkl. rotem und 001807 26 blauem Signierpl„ttchen 001808 26 001809 26 angebotenes Fabrikat: 001810 26 ................................ 001811 26 001812 26 Typ: ................................ 001813 26 001814 21 2 2 80 NNN 00000003000Stck 001815 25Unterputzventil DN 20 001816 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001817 26 jedoch 001818 26 001819 26 DN 20 001820 21 2 2 90 NNN 00000003000Stck 001821 25Unterputzventil DN 25 001822 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001823 26 jedoch 001824 26 001825 26 DN 25 001826 20 001827 26 Probenahmeventil 001828 26 zur Probenahme von Trinkwassr zur Bestimmung 001829 26 mikrobiologischer und chemischer Parameter nach TrinwVO 001830 26 in Kalt- und Warmwasserinstallationssystemen, 001831 26 PN 16, DIN-DVGW- und Schallschutzzulassung, Geh„use, 001832 26 Oberteil und Innengarnitur komplett aus Rotguá DIN 001833 26 1705, frei von Messing im Bereich des Mediums, 001834 26 best„ndig gegen aggressives Wasser, absperrbar mittel 001835 26 beiliegendem Inbusschlssel SW 5, Rotguss-Ventilk”rper 001836 26 360ø drehbar, mit abflammbarem und drehbarem 001837 26 Edelstahl-Auslaufbogen 001838 26 einschlieálich Einbindung in Rohrnetz 001839 26 001840 26 angebotenes Fabrikat: 001841 26 ................................. 001842 26 001843 26 Typ: ................................. 001844 26 001845 26 001846 26 001847 26 001848 21 2 2 100 NNN 00000002000Stck 001849 25Probenahmeventil DN 10 001850 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001851 26 jedoch 001852 26 001853 26 Probenahmeventil DN 10 001854 26 001855 26 001856 21 2 2 110 NNN 00000003000Stck 001857 25Auslaufventil DN 15 001858 25Geh„use verchromt, mit Knebelbedienteil, 001859 26 Auslaufventil DN 15 001860 26 Geh„use verchromt, mit Knebelbedienteil, 001861 26 Schlauchverschraubung, Rckfluáverhin- 001862 26 derer und Rohrbelfter 001863 26 001864 26 Gr”áe: 1/2" 001865 26 001866 26 angebotenes Fabrikat: 001867 26 ................................ 001868 26 001869 26 Typ: ................................ 001870 26 001871 26 001872 21 2 2 120 NNN 00000002000Stck 001873 25Auslaufventil DN 20 001874 25Geh„use verchromt, mit Knebelbedienteil, 001875 26 Auslaufventil DN 20 001876 26 Geh„use verchromt, mit Knebelbedienteil, 001877 26 Schlauchverschraubung, Rckfluáverhin- 001878 26 derer und Rohrbelfter 001879 26 001880 26 Gr”áe: 3/4" 001881 26 001882 26 angebotenes Fabrikat: 001883 26 ................................ 001884 26 001885 26 Typ: ................................ 001886 26 001887 26 001888 26 001889 20 001890 26 Anschluáverschraubungen 001891 21 2 2 130 NNN 00000002000Stck 001892 25Anschluáverschraubung DN 20 001893 26 Anschluáverschraubung DN 25 001894 26 001895 21 2 2 140 NNN 00000006000Stck 001896 25Anschluáverschraubung DN 25 001897 25 001898 26 Anschluáverschraubung DN 25 001899 26 001900 21 2 2 150 NNN 00000002000Stck 001901 25Anschluáverschraubung DN 32 001902 26 Anschluáverschraubung DN 32 001903 21 2 2 160 NNN 00000004000Stck 001904 25Anschluáverschraubung DN 40 001905 25 001906 25 001907 26 Anschluáverschraubung DN 40 001908 26 001909 26 001910 21 2 2 170 NNN 00000008000Stck 001911 25Anschluáverschraubung DN 50 001912 25 001913 25 001914 26 Anschluáverschraubung DN 50 001915 26 001916 26 001917 21 2 2 180 NNN 00000015000Stck 001918 25Entleerungshahn 001919 25aus vernickeltem Preámessing; mit PTFE- 001920 26 Entleerungshahn 001921 26 aus vernickeltem Preámessing; mit PTFE- 001922 26 Dichtung und hartverchromter Kugel. 001923 26 Hebel aus Aluminium epoxydlackiert, 001924 26 mit Schlauchanschluá. 001925 26 001926 26 001927 20 001928 26 Str”mungsteiler, dynamisch, nach Venturi-Prinzip mit 001929 26 Kartusche, mit Nasszellenzu- und Nasszellenrckleitung, 001930 26 zur Zwangsdurchstr”mung bei Ringleitungsinstallation, 001931 26 mit D„mmschalen, als Montageeinheit mit zwei 001932 26 VAV-Vollstromabsperrventile DIN-/DVGW-zugelassen 001933 26 nach DIN EN 13828, W 570 001934 26 VAV mit herausnehmbarem Innenoberteil 001935 26 schallschutzgeprft nach DIN EN ISO 3822, 001936 26 Klasse 1 001937 26 Druckstufe PN 16 bar 001938 26 D„mmschalen nach Baustoffklasse B1 nach 001939 26 DIN 4102 totraumfrei 001940 26 Ein- u. ausgangsseitig mit Muffenanschluss 001941 26 001942 26 angebotenes Fabrikat: 001943 26 ................................ 001944 26 001945 26 Typ: ................................ 001946 26 001947 26 001948 26 001949 21 2 2 190 NNN 00000001000Stck 001950 25Wie vor DN40/20/20 001951 26 Leistung wie zuvor beschrieben, 001952 26 jedoch 001953 26 001954 26 AP 001955 26 Durchgang DN40 001956 26 Abg„nge DN 20/20 001957 26 001958 21 2 2 200 NNN 00000001000Stck 001959 25Wie vor DN50/25/25 001960 26 Leistung wie zuvor beschrieben, 001961 26 jedoch 001962 26 001963 26 AP 001964 26 Durchgang DN50 001965 26 Abg„nge DN 25/25 001966 26 001967 20 001968 26 Frostsichere Auáenarmatur 001969 26 001970 26 Geh„use, Oberteil und Innengarnitur kompl. aus Rotguá 001971 26 DIN 1705, frei von Messing im Bereich des Mediums, 001972 26 best„ndig gegen aggressives Wasser, mit wartungsfreier 001973 26 Spindelabdichtung, totraumfrei, mit 001974 26 Rckfluáverhinderer, komplett mit Auslaufbogen und 001975 26 Schlauchverschraubung, fr Kupfer-, Stahl- und 001976 26 Kunststoffrohr, Schaftl„nge 300 mm 001977 26 001978 26 angebotenes Fabrikat: 001979 26 ................................ 001980 26 001981 26 Typ: ................................ 001982 21 2 2 210 NNN 00000002000Stck 001983 25Frostsichere Auáenarmatur DN 15 001984 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 001985 26 jedoch 001986 26 001987 26 DN 15 001988 26 001989 26 001990 21 2 2 220 NNN 00000002000Stck 001991 25Verl„ngerung fr frostsichere Auáenarmatur 001992 26 Verl„ngerung fr vor beschriebene frostsichere 001993 26 Auáenarmatur DN15 001994 20 001995 26 Hygienesplung 001996 26 001997 21 2 2 230 NNN 00000001000Stck 001998 25Hygienesplung, mit zwei Anschlssen, 001999 26 Hygienesplung, mit zwei Anschlssen, 002000 26 002001 26 fr automatisch ausl”sende Wasserwechsel zur 002002 26 Sicherstellung des bestimmungsgem„áen Betriebs, mit 002003 26 zwei Anschlssen z. B. fr Trinkwasser kalt (PWC) und 002004 26 Trinkwasser warm (PWH). 002005 26 002006 26 Bestehend aus: 002007 26 Magnetventileinheit(en) mit Sicherungsstift und 002008 26 Durchflussbegrenzer, Wartungsabsperrung(en), 002009 26 Kupplungsstck(en), Netzteil mit Ausgangskabel L„nge 5 002010 26 m, Steuereinheit, Rohbauset, Bauschutz abl„ngbar, 002011 26 Abdeckplatte aus gebrstetem Edelstahl, 002012 26 Befestigungsmaterial, Durchfluss 10 l/min (4 oder 15 002013 26 l/min mit optionalem Zubeh”r), zum Einbau im Nassbau 002014 26 oder in Vorwandsystemen, kleine Ein-/ Revisionsbaumaáe, 002015 26 Temperaturmessarmatur Pt1000 nachrstbar, zeit- und 002016 26 temperaturabh„ngige Splmaánahmen, zwei Betriebsmodi 002017 26 voreinstellbar (z. B. fr Schul- und Ferienbetrieb), 002018 26 Logbuch mit je 3000 Eintr„gen fr Spl- und 002019 26 Systemereignisse, integrierte šberlaufberwachung, 002020 26 Anbindung an GLT ber Digital I/O, Rohrauáengewinde, 002021 26 Ablauf mit integriertem Geruchsverschluss DN 50, mit 002022 26 zwei integrierten Magnetventilen und Filtersieben DN 002023 26 15, mit Absperrfunktion zur Wartung, mit DVGW-Zulassung 002024 26 W 540, SVGW-Zulassung, Schallschutzzulassung nach DIN 002025 26 EN ISO 3822 Klasse 1 (bis 15 l/min), Druckstufe PN 10, 002026 26 max. Betriebstemperatur 70 øC, Schutzart IP45, 002027 26 Spannungsversorgung 230 V AC, Betriebsspannung 12 V DC, 002028 26 Leistungsaufnahme 30 W 002029 26 002030 26 Einschl. Inbetriebnahme und Programierung. 002031 26 002032 26 002033 26 angebotenes Fabrikat: 002034 26 ................................ 002035 26 002036 26 Typ: ................................ 002037 26 002038 31 2 2 002039 31 2 002040 11 3 N Bereich 002041 12Einrichtungsgegenst„nde 002042 20 002043 26 Die endgltige Bemusterung einschl. Farbenwahl der 002044 26 Einrichtungsgegenst„nde, Armaturen etc. bleibt 002045 26 ausdrcklich vorbehalten. In die Einheitspreise sind 002046 26 Kosten fr dauerelastische Wand-Verfugungen, 002047 26 Hahnverl„ngerungen, Wand-Scheiben, Rosetten, 002048 26 Befestigungs- u. Dichtungsmaterial, sowie 002049 26 Schallschutzeinlagen einzurechnen. 002050 26 002051 26 Alle Einrichtungsgegenst„nde sind in der Farbe 'weiá' 002052 26 anzubieten. 002053 11 3 1 N Abschnitt 002054 12WC-Anlagen 002055 20 002056 26 WC-Anlage Damen/Herren 002057 21 3 1 10 NNN 00000018000Stck 002058 25Tiefspl-WC 002059 25splrandlos, 4,5/6 l, 002060 26 Tiefspl-WC 002061 26 splrandlos, 4,5/6 l, wandh„ngend, 540mm Ausladung 002062 26 002063 26 CE, EN 997 - CL1 - 5/6A - 6C + CL2, EN 33 002064 26 fr Wandeinbausplkasten oder Wandeinbaudruckspler 002065 26 CE-gekennzeichnet 002066 26 002067 26 Farbe : weiá(alpin) 002068 26 Form : rund 002069 26 Material : Sanit„rporzellan 002070 26 Gewicht : 16,8 kg 002071 26 002072 26 Erh”hte Keramikoberkante von 410 mm bei 002073 26 Standardbefestigungsh”he. Bodenfreiheit 70 mm. 002074 26 Mit patentiertem Kunststoff-Splverteiler fr sichere 002075 26 Wasserfhrung. 002076 26 Ohne Splrand, somit erh”hte Hygiene und keine schwer 002077 26 zug„nglichen Stellen 002078 26 002079 26 Abmessungen: 002080 26 Breite : 355 mm 002081 26 Tiefe : 540 mm 002082 26 002083 26 angebotenes Fabrikat: 002084 26 ................................ 002085 26 002086 26 Typ: ................................ 002087 26 002088 21 3 1 20 NNN 00000018000Stck 002089 25Element fr Wand-WC 002090 26 Element fr Wand-WC 002091 26 002092 26 112 cm, mit UP-Splkasten 12 cm 002093 26 002094 26 Fr Trockenbau 002095 26 Fr Wand-WCs mit Anschlussmaáen nach 002096 26 DIN EN 33:2011-11 002097 26 Fr 1-Mengen-, 2-Mengen- oder Spl-Stopp-Splung 002098 26 002099 26 Lieferumfang 002100 26 - Wasseranschluss R 1/2, mit integriertem Eckventil und 002101 26 Handrad 002102 26 - Bauschutz fr Service”ffnung 002103 26 - 2 Schutzstopfen 002104 26 - Anschlussset fr WC, D 90 mm 002105 26 - Anschlussbogen 90G aus PE-HD, D 90 mm 002106 26 - šbergangsmuffe aus PE-HD, D 90/110 mm 002107 26 - 2 Gewindestangen M12 002108 26 - Befestigungsmaterial 002109 26 002110 26 angebotenes Fabrikat: 002111 26 ................................ 002112 26 002113 26 Typ: ................................ 002114 21 3 1 30 NNN 00000018000Stck 002115 25WC-Sitz 002116 26 WC-Sitz, 002117 26 mit Befestigung von unten 002118 26 002119 26 DIN 19516 002120 26 002121 26 Farbe : weiá 002122 26 Material : Duroplast 002123 26 002124 26 WC-Deckel berlappend 002125 26 002126 26 Befestigung: von unten 002127 26 002128 26 Scharnierwerkstoff: Edelstahl 002129 26 002130 26 Abmessungen: 002131 26 Breite : 371 mm 002132 26 Tiefe : 415 mm 002133 26 002134 26 passend fr vorbeschriebenes Tiefspl-WC 002135 26 002136 26 angebotenes Fabrikat: 002137 26 ................................ 002138 26 002139 26 Typ: ................................ 002140 26 002141 21 3 1 40 NNN 00000018000Stck 002142 25Drckerplatte 002143 26 Bet„tigungsplatte 002144 26 002145 26 Verwendungszwecke 002146 26 - Zur Splausl”sung bei UP-Splk„sten 002147 26 002148 26 Eigenschaften 002149 26 - Bet„tigung von vorne 002150 26 - Drckerstangen schallged„mmt, werkzeuglose 002151 26 Schnelleinstellung 002152 26 002153 26 Technische Eigenschaften 002154 26 - Bet„tigungskraft (N): < 20 N 002155 26 - Werkstoffbezeichnung: Kunststoff 002156 26 002157 26 Lieferumfang 002158 26 - Befestigungsrahmen 002159 26 - 2 Distanzbolzen 002160 26 - 2 Drckerstangen 002161 26 002162 26 Farbe: 002163 26 - weiá alpin 002164 26 002165 26 angebotenes Fabrikat: 002166 26 ................................ 002167 26 002168 26 Typ: ................................ 002169 26 002170 21 3 1 50 NNN 00000018000Stck 002171 25Toilettenpapierspender 002172 25 002173 25fr 2 002174 26 Toilettenpapierspender 002175 26 002176 26 fr 2 handelsbliche Rollen Toilettenpapier 002177 26 mit Sperrmechanismus, Abrollbremse und Zylinderschloss 002178 26 vormontiert mit Panel 002179 26 Farbe: weiá 002180 26 002181 26 Material: Kunststoff 002182 26 002183 26 Breite: 266mm 002184 26 H”he: 174mm 002185 26 Tiefe: 183mm 002186 26 002187 26 angebotenes Fabrikat: 002188 26 ................................ 002189 26 002190 26 Typ: ................................ 002191 20 002192 26 Behinderten WC-Anlage 002193 21 3 1 60 NNN 00000003000Stck 002194 25Tiefspl-WC 002195 26 Tiefspl-WC 002196 26 002197 26 splrandlos, 4,5/6 l, wandh„ngend, 002198 26 700mm Ausladung und 390mm Breite 002199 26 inkl. verl„ngertes Splrohr 002200 26 002201 26 CE, EN 997 - CL1 - 5/6A - 6C + CL2, EN 33, DIN 18040 002202 26 fr Wandeinbausplkasten oder Wandeinbaudruckspler 002203 26 002204 26 Klasse 1, Vollmenge 6 l, nach EN 997 002205 26 Erh”hte Keramikoberkante von 41 cm bei 002206 26 Standardbefestigungsh”he 002207 26 Bodenfreiheit 7 cm 002208 26 Verl„ngertes Splrohr 002209 26 Besonders fr die Nutzung durch Rollstuhlfahrer 002210 26 geeignet 002211 26 Entspricht der DIN 18040 002212 26 002213 26 Farbe: weiá 002214 26 Werkstoff: Sanit„rkeramik 002215 26 002216 26 Breite: 35,5 cm 002217 26 H”he: 34 cm 002218 26 Tiefe: 70 cm 002219 26 002220 26 angebotenes Fabrikat: 002221 26 ................................ 002222 26 002223 26 Typ: ............................... 002224 26 002225 21 3 1 70 NNN 00000003000Stck 002226 25Element fr Beh. WC 002227 26 Element fr Wand-WC barrierefrei 002228 26 112 cm, mit UP-Splkasten 12 cm 002229 26 002230 26 Fr Trockenbau 002231 26 Fr barrierefreies Bauen geeignet 002232 26 Fr Wand-WCs mit Anschlussmaáen nach 002233 26 DIN EN 33:2011-11 mit Ausladung > 62 cm 002234 26 zum Befestigen von Sttz- und Haltegriffen 002235 26 Fr 1-Mengen-, 2-Mengen- oder Spl-Stopp-Splung 002236 26 002237 26 Lieferumfang 002238 26 - Wasseranschluss R 1/2, mit integriertem Eckventil und 002239 26 Handrad 002240 26 - Bauschutz fr Service”ffnung 002241 26 - 2 Schutzstopfen 002242 26 - 4 Wandanker 002243 26 - Anschlussset fr WC, D 90 mm 002244 26 - Anschlussbogen 90G aus PE-HD, D 90 mm 002245 26 - šbergangsmuffe aus PE-HD, D 90/110 mm 002246 26 - 2 Gewindestangen M12 002247 26 - UP-Dose fr Bohrloch D 68 mm 002248 26 - Befestigungsmaterial 002249 26 002250 26 angebotenes Fabrikat: 002251 26 ................................ 002252 26 002253 26 Typ: ................................ 002254 21 3 1 80 NNN 00000003000Stck 002255 25WC-Sitz 002256 26 WC-Sitz 002257 26 mit durchgehender Edelstahl-Scharnierwelle 002258 26 002259 26 DIN 19516 002260 26 002261 26 Farbe : weiá 002262 26 Scharnier : Edelstahl 002263 26 Material : Duroplast (Urochem) 002264 26 002265 26 Durchgehende Edelstahlscharnierwelle fr hohe 002266 26 Stabilit„t und verbreitertem Befestigungsabstand von 002267 26 230 mm. Hoher Sitzkomfort durch angenehm breitere 002268 26 Sitzringfl„che. Mit angeschr„gten Puffern, im 002269 26 Zusammenspiel mit Keramischer Fase, gegen seitliches 002270 26 Verrutschen und fr einen verst„rkten und sicheren Halt 002271 26 bei z.B. seitlichem šbersetzen vom Rollstuhl. 002272 26 002273 26 Befestigung: von unten 002274 26 002275 26 Abmessungen: 002276 26 Breite : 376 mm 002277 26 Tiefe : 460 mm 002278 26 H”he : 54 mm 002279 26 002280 26 passend fr vorbeschriebenes Tiefspl-WC 002281 26 002282 26 angebotenes Fabrikat: 002283 26 ................................ 002284 26 002285 26 Typ: ................................ 002286 26 002287 26 002288 21 3 1 90 NNN 00000003000Stck 002289 25WC-Steuerung einschlieál. Bet„tigungsplatte etc. 002290 26 002291 26 WC-Strg. mit elektronischer Splausl. Netzbetrieb 002292 26 1-Mengen-Sp. manuell 002293 26 002294 26 Verwendungszwecke 002295 26 - Fr UP-Splk„sten 12 cm 002296 26 - Zur manuellen Fernausl”sung von 002297 26 UP-Splk„sten 12 cm 002298 26 ber Sttzklappgriffe mit potenzialfreiem Taster mit 002299 26 Schlieáfunktion 002300 26 - Fr 1-Mengen-Splung 002301 26 002302 26 Eigenschaften 002303 26 - Mit Bet„tigungsplatten fr 002304 26 1-Mengen-Splung und 002305 26 Spl-Stopp-Splung oder Abdeckplatte kombinierbar 002306 26 - Splausl”sung drahtgebunden 002307 26 - Intervallsplung voreingestellt 002308 26 002309 26 Lieferumfang 002310 26 - Bet„tigungsplatte 002311 26 - Befestigungsrahmen 002312 26 - Lagerbock mit Servomotor und 002313 26 Hebevorrichtung, vormontiert 002314 26 - Elektrische Steuerung 002315 26 - 2 Kabel vorgefertigt, L„nge 1,2 m 002316 26 - Drckerstange 002317 26 - Befestigungsmaterial 002318 26 002319 26 liefern und montieren 002320 26 002321 26 angebotenes Fabrikat: 002322 26 ................................ 002323 26 002324 26 Typ: ................................ 002325 26 002326 21 3 1 100 NNN 00000003000Stck 002327 25WC-Steuerung zus„tzlicher Trafo 002328 26 Trafo mit UP-Dose 002329 26 Zur Vorbereitung des Netzanschlusses von 002330 26 WC-Splausl”sungen fr UP-Splk„sten, zur UP-Montage im 002331 26 Nass- oder Trockenbau 002332 26 002333 26 Eigenschaften 002334 26 Transformation der Netzspannung auf Kleinspannung 4,1 V 002335 26 DC 002336 26 002337 26 Technische Daten 002338 26 Nennspannung 230 V Ac 002339 26 Netzfrequenz 50 Hz 002340 26 Schutzart IP 20 002341 26 002342 26 Lieferumfang 002343 26 Netzteil, UP-Dose fr Bohrdurchmesser  76 mm, Deckel 002344 26 fr UP-Dose, Leerrohr 170 cm, Rohreinfhrung 002345 26 002346 26 angebotenes Fabrikat: 002347 26 ................................ 002348 26 002349 26 Typ: ................................ 002350 26 002351 21 3 1 110 NNN 00000006000Stck 002352 25Sttzklappgriff 002353 26 Sttzklappgriff (drehbar) 002354 26 002355 26 - mit integrierter Spltaste, E-Ausfhrung 002356 26 - zwei parallele, bereinander angeordnete, durch 002357 26 einen Verbindungsbogen zusammengefgte Stangen 002358 26 - dient zum Festhalten und Absttzen 002359 26 - belastbar bis 100 kg 002360 26 - mit durchgehendem, korrosionsgeschtztem Stahlkern 002361 26 und Wandplatte aus Polyamid mit integriertem 002362 26 Stahlkern 002363 26 - kann nach oben und gebremst nach unten geklappt und 002364 26 in hochgeklappter Stellung nach links oder rechts 002365 26 zur Wand gedreht werden 002366 26 - Taste mit blauem Ring dient zum Ausl”sen der 002367 26 WC-Splung 002368 26 - Spiralkabel mit freien Leitungsenden fr 002369 26 Wandanschluss 002370 26 - inkl. weiáer Abdeckung fr Unterputzdose 002371 26 - Steuerspannung max. 30 V = SELV, PELV, Schaltstrom 002372 26 bis max. 2 A 002373 26 - passend fr alle g„ngigen UP-Splk„sten mit 002374 26 elektrischer Steuerung 002375 26 - Montage an der Wand 002376 26 - verdeckte Befestigung 002377 26 - Ausladung 850 mm, 259 mm hoch und 78 mm breit, 002378 26 Stangendurchmesser 33 mm 002379 26 - aus hochwertigem Polyamid 002380 26 - Farbe: reinweiá 002381 26 - einschl. passendem WC-Papierhalter 002382 26 - CE-Kennzeichnung: Medizinprodukte Klasse 1 nach 002383 26 Richtlinie 93/42/ EWG 002384 26 - erfllt die Anforderungen nach ™NORM B1600/1601 und 002385 26 SIA 500 002386 26 002387 26 angebotenes Fabrikat: 002388 26 ................................ 002389 26 002390 26 Typ: ................................ 002391 26 002392 21 3 1 120 NNN 00000003000Stck 002393 25Rckenlehne 002394 26 Rckensttze 002395 26 002396 26 - gepolsterte Lehne mit beidseitig angebrachten, 002397 26 rechtwinklig gebogenen Befestigungsstangen 002398 26 - dient zum Absttzen des Rckens auf dem WC 002399 26 - erfllt die Anforderungen nach DIN 18024 002400 26 - leicht zu reinigen 002401 26 - mit durchgehendem, korrosionsgeschtztem Stahlkern 002402 26 - Montage an Sttzklappgriffen oder Wandsttzgriffen 002403 26 mit Wandplatte, bauseits verstellbar 002404 26 - 670 bis 730 mm breit, 220 mm hoch und 150 mm tief, 002405 26 Rckensttze 350 mm breit, Stangendurchmesser 33 mm 002406 26 - Rckenpolster aus schwarzem, FCKW-frei hergestelltem 002407 26 PU-Integralschaum 002408 26 - aus hochwertigem Polyamid 002409 26 - Farbe: weiá 002410 26 002411 26 angebotenes Fabrikat: 002412 26 ................................ 002413 26 002414 26 Typ: ................................ 002415 26 002416 26 002417 20 002418 26 Accessoires Allgemein / Behinderten-WC 002419 21 3 1 130 NNN 00000003000Stck 002420 25Reservepapierhalter 002421 26 Reservepapierhalter 002422 26 aus Nylon, Durchmesser 33 mm, diebstahlgeschtzt durch 002423 26 verdeckte Verschraubung mit Rosette Durchmesser 70 mm. 002424 26 002425 26 Farbe weiá 002426 26 002427 26 angebotenes Fabrikat: 002428 26 ................................ 002429 26 002430 26 Typ: ................................ 002431 26 002432 26 002433 26 002434 21 3 1 140 NNN 00000021000Stck 002435 25WC-Brstengarnitur 002436 26 WC-Brstengarnitur 002437 26 aus Nylon, Beh„lter herausnehmbar oder 002438 26 diebstahlgeschtzt montierbar, Beh„lteroberteil 002439 26 stufenlos drehbar, Halter diebstahlgeschtzt durch 002440 26 verdeckte Verschraubung, WC-Brste mit Nylonstiel und 002441 26 auswechselbarem schwarzen WC-Brstenkopf. 002442 26 Farbe nach HEWI Farbsystem 002443 26 002444 26 angebotenes Fabrikat: 002445 26 ................................ 002446 26 002447 26 Typ: ................................ 002448 26 002449 26 002450 26 002451 26 002452 21 3 1 150 NNN 00000012000Stck 002453 25Hygienekombination 002454 26 Hygienekombination 002455 26 002456 26 - kubischer Grundk”rper mit eingercktem Wandsockel 002457 26 - dient als Beh„lter fr Hygieneabf„lle, 002458 26 Fassungsverm”gen ca. 6 l 002459 26 - unsichtbare, integrierte Beutelhalterung 002460 26 - mit integrierter Aufnahme fr handelsbliche 002461 26 Hygienebeutel aus Kunststoff (max. Packungsgr”áe L 002462 26 130 x B 90 x H 20 mm) 002463 26 - Deckel mit Hebelasche 002464 26 - 160 mm breit, 300 mm hoch und 140 mm tief 002465 26 - zur Wandmontage 002466 26 - Beh„lter und Deckel aus hochwertigem Edelstahl, weiá 002467 26 beschichtet 002468 26 - Einwurf”ffnung aus hochwertigem Kunststoff, 002469 26 verchromt 002470 26 - inklusive korrosionsfreiem Befestigungsmaterial 002471 26 002472 26 angebotenes Fabrikat: 002473 26 ................................ 002474 26 002475 26 Typ: ................................ 002476 26 002477 31 3 1 002478 11 3 2 N Abschnitt 002479 12Waschtisch-Anlagen 002480 20 002481 26 WT-Anlagen Damen/Herren 002482 21 3 2 10 NNN 00000012000Stck 002483 25Waschtisch 002484 26 Waschtisch 002485 26 002486 26 mit Hahnloch, mit rundem šberlauf 002487 26 Abgesenkte Hahnlochbank mit hygienischer, 002488 26 reinigungsfreundlicher Aufkantung zur Wand 002489 26 Zgiger Spritzwasserrcklauf durch leicht geneigte 002490 26 Ablagefl„chen 002491 26 002492 26 Hahnloch: mittig 002493 26 šberlauf: sichtbar 002494 26 Farbe: weiá 002495 26 Werkstoff: Sanit„rkeramik 002496 26 Breite: 55 cm 002497 26 H”he: 19,5 cm 002498 26 Tiefe: 44 cm 002499 26 Breite Innenbecken: 45 cm 002500 26 H”he Innenbecken: 14,5 cm 002501 26 Tiefe Innenbecken: 27 cm 002502 26 002503 26 angebotenes Fabrikat: 002504 26 ................................ 002505 26 002506 26 Typ: ................................ 002507 26 002508 21 3 2 20 NNN 00000012000Stck 002509 25Element fr WT 002510 26 Element fr WT 002511 26 002512 26 112 cm, Einlocharmatur, Fr Trockenbau 002513 26 002514 26 Befestigungsabstand Waschtisch 5-38 cm 002515 26 Befestigung fr Anschlussbogen h”henverstellbar und 002516 26 schallged„mmt Traverse Armatur h”hen- und 002517 26 tiefenverstellbar 002518 26 002519 26 Lieferumfang 002520 26 - 2 Anschlusswinkel R 1/2 002521 26 - 2 Schalld„mmunterlagen 002522 26 - 2 D„mmhlsen 002523 26 - Anschlussbogen aus PE-HD, D 50 mm 002524 26 - Dichtung D 44/32 mm 002525 26 - 2 Gewindestangen M10 002526 26 - Befestigungsmaterial 002527 26 002528 26 angebotenes Fabrikat: 002529 26 ................................ 002530 26 002531 26 Typ: ................................ 002532 21 3 2 30 NNN 00000012000Stck 002533 25Waschtisch-Standventil DN15 002534 26 Waschtisch-Standventil DN15 002535 26 002536 26 Durchflussmenge: 6 l/min, gemessen bei 3 bar 002537 26 Fliessdruck 002538 26 Ausladung: 93 mm 002539 26 Auslaufh”he: 182 mm 002540 26 Cascade Luftsprudler 002541 26 Bedienungsgriff in Flgelform 002542 26 Keramikscheiben-Oberteil 002543 26 verdrehsichere Montage 002544 26 002545 26 angebotenes Fabrikat: 002546 26 ................................ 002547 26 002548 26 Typ: ................................ 002549 26 002550 21 3 2 40 NNN 00000012000Stck 002551 25Ablaufventil fr Waschbecken 002552 26 Ablaufventil fr Waschbecken 002553 26 002554 26 - nicht verschlieábares Ventil 002555 26 - fr Becken mit šberlauf 002556 26 -Messing 002557 26 - Ablaufstopfenmaterial Edelstahl 002558 26 - Anschlussgr”áe G 1¬ 002559 26 002560 26 angebotenes Fabrikat: 002561 26 ................................ 002562 26 002563 26 Typ: ................................ 002564 26 002565 21 3 2 50 NNN 00000012000Stck 002566 25Rohrgeruchsverschluss DN 32 verchromt, 002567 26 Rohrgeruchsverschluss DN 32 verchromt, mit Wandrosette, 002568 26 Messing 002569 26 002570 26 angebotenes Fabrikat: 002571 26 ................................ 002572 26 002573 26 Typ: ................................ 002574 20 002575 26 Behinderten Waschtischanlage 002576 21 3 2 60 NNN 00000003000Stck 002577 25Waschtisch, unterfahrbar 002578 26 Waschtisch, unterfahrbar 002579 26 mit Hahnloch, mit šberlauf 002580 26 002581 26 EN 14688 - CL25, EN 31, DIN 18040 002582 26 002583 26 Farbe : weiá(alpin) 002584 26 Material : Sanit„rporzellan 002585 26 002586 26 Unterfahrbar 002587 26 Ergonomisch geformte Vorderseite 002588 26 Becken flach 002589 26 Entspricht der DIN 18040 002590 26 002591 26 Abmessungen auáen: 002592 26 Breite : 550 mm 002593 26 Tiefe : 550 mm 002594 26 H”he : 150 mm 002595 26 002596 26 Zargenh”he: 55 mm 002597 26 002598 26 Abmessungen innen: 002599 26 Breite : 480 mm 002600 26 Tiefe : 390 mm 002601 26 H”he : 100 mm 002602 26 002603 26 Abstand Mitte Ablauf zur Wand : 200 mm 002604 26 Tiefe Hahnlochbank : 125 mm 002605 26 Abstand Mitte Hahnloch zur Wand : 65 mm 002606 26 002607 26 angebotenes Fabrikat: 002608 26 ................................ 002609 26 002610 26 Typ: ................................ 002611 26 002612 21 3 2 70 NNN 00000003000Stck 002613 25Element fr Beh.-WT 002614 26 Element fr Beh.-WT, 002615 26 002616 26 82-98 cm, Standarmtur mit UP-GV 002617 26 002618 26 Fr Trockenbau 002619 26 UP-Geruchsverschluss mit optimaler 002620 26 Str”mungsfhrung und hoher 002621 26 Selbsreinigungsf„higkeit 002622 26 UP-Geruchsverschluss bei Fertigmontage +/- 3 cm 002623 26 h”henverstellbar 002624 26 Befestigung fr Anschlussbogen h”henverstellbar und 002625 26 schallged„mmt 002626 26 Traverse Armatur h”hen- und tiefenverstellbar 002627 26 einschl. Fertigbauset fr Waschtisch mit 002628 26 UP-Geruchverschluss mit Abdeckplatte Edelstahl 002629 26 gebrstet 002630 26 002631 26 Lieferumfang 002632 26 - 2 Anschlusswinkel R 1/2 002633 26 - 2 Schalld„mmunterlagen 002634 26 - 2 D„mmhlsen 002635 26 - Bauschutz 002636 26 - 2 Gewindestangen M10 002637 26 - Befestigungsmaterial 002638 26 - Fertigbauset fr Waschtisch mit UP-Geruchverschluss 002639 26 - Abdeckplatte Edelstahl gebrstet 002640 26 002641 26 angebotenes Fabrikat: 002642 26 ................................ 002643 26 002644 26 Typ: ................................ 002645 21 3 2 80 NNN 00000003000Stck 002646 25Waschtisch-Einhand-Einlochbatterie 002647 26 Waschtischarmatur 002648 26 DN 15 Durchflussmenge: 6 l/min, gemessen bei 3 bar 002649 26 Flieádruck Einhand-Waschtischbatterie 002650 26 fr Standmontage, DN 15 002651 26 Armaturenk”rper: 002652 26 Messing verchromt 002653 26 seitlicher Bedienungshebel aus Metall, 002654 26 Befestigung von oben, Schraube verdeckt 002655 26 Keramik-Kartusche 35 mm Durchmesser 002656 26 mit- Wassersparfunktion undintegrierter 002657 26 Temperatur- und Mengenbegrenzung 002658 26 Geprft nach DIN DVGW-Richtlinie 002659 26 Ger„uschverhalten DIN 4109 Gruppe I 002660 26 002661 26 mit Zugstangen-Ablaufgarnitur 1 1/4" 002662 26 002663 26 Ausladung: 153 mm 002664 26 Auslaufh”he: 205 mm 002665 26 Farbe: verchromt 002666 26 002667 26 angebotenes Fabrikat: 002668 26 ................................ 002669 26 002670 26 Typ: ................................ 002671 26 002672 21 3 2 90 NNN 00000003000Stck 002673 25Kippspiegel 002674 26 Kippspiegel 002675 26 002676 26 - rechteckiger Kristallspiegel mit geschliffenen Kanten 002677 26 und eingearbeiteter Splitterschutzfolie 002678 26 - der Spiegel kann mit Kurbel und Seilzug um max. 28ø 002679 26 geneigt werden und ist daher im Stehen und im Sitzen zu 002680 26 benutzen 002681 26 - zur Montage an der Wand 002682 26 - 600 mm breit, 540 mm hoch und 6 mm dick 002683 26 - Spiegel aus Kristallglas 002684 26 - Halteelement und Kurbel aus hochwertigem Polyamid 002685 26 - mit Seilumlenkung zur Vorwandmontage geeignet 002686 26 002687 26 oder gleichwertig 002688 26 002689 26 angebotenes Fabrikat: 002690 26 ................................ 002691 26 002692 26 Typ: ................................ 002693 26 002694 21 3 2 100 NNN 00000003000Stck 002695 25Durchlauferhitzer 6,5kW 400V 002696 26 Durchlauferhitzer 6,5kW 400V 002697 26 002698 26 Elektronisch geregelter Klein-Durchlauferhitzer, 002699 26 druckfeste Bauart, zur komfortablen 002700 26 Warmwasserversorgung 002701 26 einer Zapfstelle (vorzugsweise Handwaschbecken), 002702 26 wartungsfreundliche Heizkartusche, Sensortaste 002703 26 und drei unterschiedlich farbige LED zur Bestimmung 002704 26 der maximalen Auslauftemperatur in drei Stufen 002705 26 ECO (35øC), COMFORT (38øC) und MAX (45øC), 002706 26 abnehmbare Blende fr den Zugang zur Haubenschraube 002707 26 und Wassermengenjustage, geeignet zur Nacherw„rmung 002708 26 von vorerw„rmtem Wasser (z.B. Solaranlage), optisch 002709 26 integrierter Wandhalter fr einfache 002710 26 Aufsteckinstallation, Spezial-Strahlregler und 002711 26 Anschlussset (T-Stck 3/8" und Druckschlauch 3/8" x 002712 26 50cm zur einfachen Installation mit blicher Sanit„r- 002713 26 armatur im Lieferumfang enthalten, IP25 002714 26 002715 26 Leistung/Spannung 6,5 kW / 400 Volt 002716 26 Absicherung 2 x 16 A 002717 26 Anschluss Festanschlussdose 002718 26 Nennquerschnitt 2,5 mmý 002719 26 Warmwasserleistung 3,5 l/min ca.40øC 002720 26 Einschaltwassermenge 1,5 l/min 002721 26 Einsatz Handwaschbecken mit Temperaturbegrenzung 002722 26 002723 26 angebotenes Fabrikat: 002724 26 ................................ 002725 26 002726 26 Typ: ................................ 002727 26 002728 20 002729 26 Accessoires Allgemein 002730 21 3 2 110 NNN 00000006000Stck 002731 25Eckventil mit Verl„ngerung und Schubrosette mit 002732 26 Eckventil 002733 26 mit Verl„ngerung und Schubrosette mit 002734 26 selbstdichtendem Anschluágewinde 002735 26 verchromt Anschluá 1/2" 002736 26 002737 26 angebotenes Fabrikat: 002738 26 ................................ 002739 26 002740 26 Typ: ................................ 002741 21 3 2 120 NNN 00000009000Stck 002742 25Eckventil als Kombiarmatur 002743 26 Eckventil 002744 26 als Kombiarmatur 002745 26 bestehend aus Eckventil und Probenahme-Ventil zur 002746 26 Entnahme von Trinkwasserproben nach DIN ISO 19 458 002747 26 Bet„tigung des Eckventils mittels Schraubendreher 002748 26 002749 26 Langer Schubschaft, Rosette d54mm 002750 26 selbstdichtendes Anschlussgewinde 002751 26 Absperrorgane mit temperaturbest„ndigen Dichtungen 002752 26 Edelstahl-Entnahmerohr mit šberwurfmutter 002753 26 Verschlusskappe 002754 26 002755 26 angebotenes Fabrikat: 002756 26 ................................ 002757 26 002758 26 Typ: ................................ 002759 21 3 2 130 NNN 00000015000Stck 002760 25Papier-Handtuchspender 002761 26 Papier-Handtuchspender mit Zylinderschloá 002762 26 Kunststoffgeh„use fr 300 Faltpapierhandtcher 25 X 33 002763 26 cm in Lagenfalzung. 002764 26 Komplett einschlieálich Erstfllung und 002765 26 Befestigungsmaterial. 002766 26 Maáe ca. (HxBxT) : 305 x 270 x 119 mm 002767 26 Farbe : weiá 002768 26 002769 26 liefern und montieren 002770 26 002771 26 angebotenes Fabrikat: 002772 26 ................................ 002773 26 002774 26 Typ: ................................ 002775 26 002776 21 3 2 140 NNN 00000015000Stck 002777 25Drahtgitterkorb 60 l 002778 26 Drahtgitterkorb 60 l 002779 26 002780 26 Rilsaniertes Stahldrahtgeflecht 002781 26 groáe Korb”ffnung 002782 26 Freistehend oder zur Wandbefestigung 002783 26 Zusammenklappbar und somit platzsparend 002784 26 ca. 60 Liter Volumen 002785 26 Maáe (HžBžT): 620ž 410 ž 250 mm 002786 26 002787 26 angebotenes Fabrikat: 002788 26 ................................ 002789 26 002790 26 Typ: ................................ 002791 26 002792 21 3 2 150 NNN 00000015000Stck 002793 25Seifencremespender 002794 26 Seifencremespender 002795 26 fr 500 ml Seifencremeflaschen, Geh„use antistatischer, 002796 26 schlagfester Kunststoff mit Metallabdeckplatte und 002797 26 Sicherheits - Zylinderschloá und Sichtschlitz. 002798 26 Tropffrei durch Rcksaugpumpe, Reservetank fr 150 002799 26 Portionen und Einhand - Zughebel. 002800 26 Komplett einschlieálich Erstfllung = 500 ml 002801 26 Seifencreme und Befestigungsmaterial. 002802 26 Maáe ca. (HxBxT) : 267 x 68 x 107 mm 002803 26 002804 26 Farbe: weiá 002805 26 002806 26 angebotenes Fabrikat: 002807 26 ................................ 002808 26 002809 26 Typ: ................................ 002810 26 002811 31 3 2 002812 11 3 3 N Abschnitt 002813 12Urinalanlage 002814 20 002815 26 Urinalanlage 002816 26 002817 21 3 3 10 NNN 00000012000Stck 002818 25Urinale 002819 26 Wand - Urinal 002820 26 Absaugeurinal, EN 13407, EN 80 002821 26 aus Kristallporzellan Farbe: weiá (Alpin) 002822 26 mit verdeckter Befestigung. 002823 26 002824 26 Maáe: 002825 26 002826 26 Breite: 360 mm 002827 26 Ausladung: 335 mm 002828 26 H”he: 560 mm 002829 26 002830 26 Zu- und Ablauf: 002831 26 Zulauf von hinten und Ablauf verdeckt 002832 26 Splstrom: ca. 0,3 - 0,7 l/sek. 002833 26 Wassermenge: mind. 2 l pro Splung 002834 26 Abstand Mitte Ein- / Auslauf: 428mm 002835 26 002836 26 einschl. Absaugeformstck waagerecht 002837 26 002838 26 angebotenes Fabrikat: 002839 26 ................................ 002840 26 002841 26 Typ: ................................ 002842 26 002843 21 3 3 20 NNN 00000012000Stck 002844 25Montageelement Urinal 002845 25 002846 25 002847 26 Vorwand-/ Trockenbauelement fr Urinal, 112 - 130 cm 002848 26 002849 26 Einsatzbereich 002850 26 - Zum Einbau in teilhohe oder raumhohe 002851 26 Vorwandinstallation oder Systemw„nde 002852 26 - Zum Einbau in raumhohe Installationswand 002853 26 - Geeignet fr Fuábodenaufbau 0 - 20 cm 002854 26 002855 26 Eigenschaften 002856 26 - Trockenbauelement 002857 26 - Selbsttragend 002858 26 - Rahmen pulverbeschichtet, 002859 26 - Rahmen mit L”chern D 9 mm fr Befestigung im 002860 26 Holzst„nderbau 002861 26 - Keramikbefestigungen M8, Abstand und H”he einstellbar 002862 26 - Universal-Rohbauset mit Absperrventil 002863 26 - Fertigmontage - Set, h”henverstellbar 002864 26 - Befestigung fr Einlauf D 32 mm h”henverstellbar 002865 26 - Fuásttzen mit cm - Raster - Markierung, 002866 26 rutschsicher, 002867 26 h”henverstellbar, verzinkt 002868 26 - Fuáplatte drehbar, fr den Einbau in UW50 und UW75 002869 26 Profile 002870 26 - Befestigung fr Abgangsbogen schallged„mmt und 002871 26 h”henverstellbar 002872 26 002873 26 Lieferumfang 002874 26 - Bauschutz, abl„ngbar- Wasseranschluss R 1/2" 002875 26 - Urinal - Anschlussgarnitur mit Absaugesiphon 002876 26 - Flexible Splverbindung zum Einlauf 002877 26 - PE Abgangsbogen D 50 / 63 mm 002878 26 - Gummidichtung D 57 / 50 mm 002879 26 - 2 Gewindestangen M8 fr Keramikbefestigung 002880 26 - Befestigungsmaterial 002881 26 002882 26 angebotenes Fabrikat: 002883 26 ................................ 002884 26 002885 26 Typ: ................................ 002886 21 3 3 30 NNN 00000012000Stck 002887 25Elektronic- Urinalsplung Fertigmontageset 002888 26 Urinalsplung (IR/Netz) berhrungslos, weiá - alpin 002889 26 002890 26 Einsatzbereich 002891 26 - Zur berhrungslosen Splausl”sung von Urinalen 002892 26 - Zum UP - Einbau in Rohbauset, passend zum 002893 26 vorgenannten Element 002894 26 - Zur konventionellen Montage im Nassbau 002895 26 002896 26 Eigenschaften 002897 26 - Fertigmontage - Set 002898 26 - Dynamische Splzeitanpassung 002899 26 - Vorsplung einstellbar 002900 26 - Sichere IR - Erfassung 002901 26 - Intervallsplung einstellbar 002902 26 - Abdeckplatte verschraubbar 002903 26 - Umrstbar auf Batteriebetrieb 002904 26 002905 26 Lieferumfang 002906 26 - Abdeckplatte aus Zink - Druckguss 002907 26 - Infrarotsteuerung 002908 26 - Netzteil 002909 26 - Magnetventil 002910 26 - Befestigungsrahmen 002911 26 - 4 Befestigungsschrauben 002912 26 002913 26 angebotenes Fabrikat: 002914 26 ................................ 002915 26 002916 26 Typ: ................................ 002917 26 002918 26 002919 31 3 3 002920 11 3 4 N Abschnitt 002921 12Ausguábecken 002922 20 002923 26 Putzraum 002924 21 3 4 10 NNN 00000003000Stck 002925 25Ausguábecken aus 002926 26 Ausguábecken aus Stahlblech emailliert, 505x330mm 002927 26 mit Spritzwand und Konsolen mit Eimerrost 002928 26 aus Aluminium 002929 26 002930 26 einschl. Befestigungsmaterial. 002931 26 002932 26 angebotenes Fabrikat: 002933 26 ................................ 002934 26 002935 26 Typ: ................................ 002936 26 002937 26 002938 21 3 4 20 NNN 00000003000Stck 002939 25Traverse fr AP-Armatur 002940 25 002941 25- Fr 002942 26 Traverse fr AP-Armatur 002943 26 002944 26 - Fr Trockenbau 002945 26 002946 26 Eigenschaften 002947 26 - Traverse in der Breite anpassbar 002948 26 - Wasseranschlsse horizontal, stufenlos verstellbar 002949 26 002950 26 Lieferumfang 002951 26 - 2 Anschlusswinkel R 1/2 002952 26 - 2 Schalld„mmunterlagen 002953 26 - 2 D„mmhlsen 002954 26 - Befestigungsmaterial 002955 26 002956 26 angebotenes Fabrikat: 002957 26 ................................ 002958 26 002959 26 Typ: ................................ 002960 21 3 4 30 NNN 00000003000Stck 002961 25Druckfester 10-Liter-Kleinspeicher als 002962 26 Druckfester 10-Liter-Kleinspeicher als šbertischger„t 002963 26 zur Versorgung einer oder zweier Entnahmestellen 002964 26 002965 26 Korrosionsfester und deshalb wartungsfreier 002966 26 Kupfer-Innenbehalter 002967 26 Die hochwertige W„rmed„mmung sorgt fr einen geringen 002968 26 Bereitschaftsstromverbrauch 002969 26 Temperaturregler 5 øC bis 80 øC 002970 26 Fr drucklose Installation (mit Niederdruckarmatur) und 002971 26 druckfeste Installation (mit Sicherheitsgruppe) 002972 26 geeignet 002973 26 Frostschutzautomatik 002974 26 Anschlussleitung mit Schukostecker (~110 cm) 002975 26 Wasseranschluss 1/2" steckerfertig, IP 24. 002976 26 Inhalt [Liter]: 10 002977 26 Bauart; Zulassiger Betriebsberdruck [MPa (bar)]: 002978 26 druckfest 1) ; 0,8 (8) 002979 26 Wasseranschlsse (Schraubanschlsse): G 1/2 002980 26 Temperaturwahlbereich [øC]: 5 øC ( ) / 30 øC - 35 øC 002981 26 (ECO) / 55 øC / 80 øC (MAX) 002982 26 ca. Mischwassermenge 40 øC 2) [Liter]: 16 002983 26 Nennleistung [kW]: 2,2 002984 26 Spannung [V]: 1~ / N / PE 230 V AC 002985 26 Nennstrom [A]: 10 002986 26 Aufheizzeit Delta;t = 55 K 3) [min]: 17 002987 26 Bereitschaftsstromverbrauch bei 65 øC [kWh / 24h]: 0,30 002988 26 Innenbehalter: Kupfer 002989 26 Funktionsanzeige: Ja 002990 26 Schutzart: IP 24 002991 26 Abmessungen Hohe ž Breite ž Tiefe [cm]: 45,2 ž 30,0 ž 002992 26 28,5 002993 26 Netzleitung: mit Stecker 002994 26 002995 26 Einschl. Einhebel-šbertischmischbatterie zur 002996 26 Installaton an 1/2"-Wandanschluss mit 002997 26 Schwenkrohrauslauf 16cm 002998 26 002999 26 angebotenes Fabrikat: 003000 26 ................................ 003001 26 003002 26 Typ: ................................ 003003 26 003004 21 3 4 40 NNN 00000003000Stck 003005 25Fertigablauf fr Ausguábecken 003006 26 Fertigablauf fr Ausguábecken aus PP 003007 26 DN 40x 50mm 003008 26 003009 31 3 4 003010 11 3 5 N Abschnitt 003011 12Sonstiges 003012 21 3 5 10 NNN 00000003000Stck 003013 25Anschlsse fr bauseits gelieferte Einbausple 003014 26 Anschlsse fr bauseits gelieferte Einbausple 003015 26 vorsehen, kompl. mit dem erforderl. Kleinmaterial, 003016 26 einschl. 003017 26 1 Geberit-Fertigablauf 2-teilig mit 003018 26 Anschluáverschraubungen 003019 26 1 Eckventil 1/2" 003020 26 1 Kombinations-Eckregulierventil 003021 26 mit Rckfluáverhinderer und Durch- 003022 26 laufbelfter 003023 21 3 5 20 NNN 00000003000Stck 003024 25Element fr Sple, 130 cm, AP-Armatur 003025 26 Element fr Sple, 130 cm, AP-Armatur 003026 26 Verwendungszwecke 003027 26 - Fr Trockenbau 003028 26 003029 26 Eigenschaften 003030 26 - Befestigungsabstand Waschtisch 5-38 cm 003031 26 - Befestigung fr Anschlussbogen 003032 26 h”henverstellbar und schallged„mmt 003033 26 - Traverse Armatur h”hen- und tiefenverstellbar 003034 26 003035 26 Lieferumfang 003036 26 - 2 Anschlusswinkel R 1/2 003037 26 - 2 Schalld„mmunterlagen 003038 26 - 2 D„mmhlsen 003039 26 - Anschlussbogen aus PE-HD, D 50 mm 003040 26 - Dichtung D 44 / 32 mm 003041 26 - 2 Gewindestangen M10 003042 26 - Befestigungsmaterial 003043 26 003044 26 angebotenes Fabrikat: 003045 26 ................................ 003046 26 003047 26 Typ: ................................ 003048 21 3 5 30 NNN 00000003000Stck 003049 25Durchlauferhitzer 11kW 400V 003050 26 Durchlauferhitzer 11kW 400V 003051 26 003052 26 druckfeste Bauart fr Untertischinstallation 003053 26 Elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer als 003054 26 Untertischger„t im Kompaktformat zur 003055 26 Warmwasserversorgung von einer oder zwei Zapfstellen 003056 26 wie z.B. einer Kchensple oder zwei Waschbecken. 003057 26 Auslauftemperatur 50øC intern verstellbar, effektives 003058 26 Blankwiderstand-Heizsystem IES©, druckfeste Bauart, mit 003059 26 Netzleitung, auáenliegende Wasseranschlsse 3/8" fr 003060 26 druckfeste oder drucklose Installation direkt an die 003061 26 Armatur. IP24. 003062 26 003063 26 Leistung/Spannung 11kW / 400 Volt 003064 26 Absicherung 3x16 A 003065 26 Anschluss Festanschluss 003066 26 Nennquerschnitt 1,5 mmý 003067 26 Warmwasserleistung 4,8 l/min ca. 45øC 003068 26 Einschaltwassermenge 2,0 l/min 003069 26 003070 26 angebotenes Fabrikat: 003071 26 ................................ 003072 26 003073 26 Typ: ................................ 003074 26 003075 21 3 5 40 NNN 00000001000Stck 003076 25Einbau bauseits gelieferte Nachspeisevorrichtung 003077 26 Einbau bauseits gelieferte Nachspeisevorrichtung fr 003078 26 die Heizungsanlage, 003079 26 kompl. mit dem erforderl. Kleinmaterial 003080 31 3 5 003081 31 3 003082 11 4 N Bereich 003083 12D„mmung 003084 20 003085 26 Achtung!: 003086 26 die im Titel W„rmed„mmung benutzten Abkrzungen 003087 26 bedeuten entsprechend: 003088 26 AD = Auáendurchmesser der Rohrleitung 003089 26 DS = D„mmschichtdicke 003090 26 003091 26 Die D„mmschichtdicken sind grunds„tzlich nach 003092 26 ENEV bzw. DIN 1988 zu erbringen. 003093 26 Die nachfolgende D„mmschichtdicke-Angaben beziehen sich 003094 26 auf die W„rmeleitf„higkeit des D„mmstoffes von 0, 035 003095 26 W/mK. 003096 26 Bei der Verwendung von anderen Materialien ist die 003097 26 D„mmschichtdicke entsprechend anzupassen! 003098 26 003099 20 003100 26 S„mtliche Formstcke wie Knicke, Passstcke, 003101 26 Hosenstcke, Endstellen, Stutzen, Durchdringungen, 003102 26 Tragkonstruktionen usw. sowie Verschnitt sind in die 003103 26 Einheitspreise einzukalkulieren und werden nicht 003104 26 gesondert vergtet. 003105 26 003106 11 4 1 N Abschnitt 003107 12D„mmung - KW-Leitungen Armaflex 003108 20 003109 26 D„mmung an Rohrleitungen TWK zur Montage in Sch„chten, 003110 26 abgeh„ngten Decken und Technikr„umen, Installationsh”he 003111 26 bis 5 m 003112 26 003113 26 K„lted„mmung an Rohrleitungen mit flexiblem Schaumstoff 003114 26 auf Basis synthetischen Kautschuks mit 003115 26 geschlossenzelliger Materialstruktur. 003116 26 Zur Tauwasserverhinderung und Verhinderung der 003117 26 Erw„rmung von Kaltwasser. D„mmschichtdicke 100% nach 003118 26 aktueller EnEV 003119 26 003120 26 W„rmeleitf„higkeit bei 0øC Mitteltemperatur (DIN 003121 26 51613): 0øC œ 0,038 W/(mK) 003122 26 003123 26 Wasserdampf-Diffusionswiderstand (EN 13469): 003124 26 æ = 4.000 003125 26 003126 26 Baustoffklasse: 003127 26 schwerentflammbar, DIN 4102-B2 003128 26 003129 26 Anwendungsbereich: 003130 26 max. Mediumtemperatur: bis +150ø C 003131 26 min. Mediumtemperatur: -50øC 003132 26 003133 26 Bedingungen bei Betrieb: 003134 26 Umgebungstemperatur: ua = 30-35 øC 003135 26 Relative Luftfeuchte: j = 60-80% 003136 26 003137 26 Žuáerer W„rmebergang: aa = 9 W / (mý ú K) 003138 26 Mediumtemperatur: ui = 15-20øC 003139 26 003140 26 Verarbeitung 003141 26 003142 26 Alle N„hte sind mit passendem Kleber fachgerecht zu 003143 26 verschlieáen. Zus„tzlich je ein Schlauchende auf das 003144 26 Rohr kleben (Abschottungsverklebung). einschl HT-Tape 003145 26 gem„á Verarbeitungsrichtlinien und Montageanleitung 003146 26 dess Herstellers. 003147 26 003148 26 angebotenes Fabrikat: 003149 26 ................................ 003150 26 003151 26 Typ: ................................ 003152 26 003153 26 003154 26 003155 21 4 1 10 NNN 00000058000lfdm 003156 25Wie vor 15 003157 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003158 26 Rohr DN12 - DN15 003159 26 003160 21 4 1 20 NNN 00000042000lfdm 003161 25Wie vor 20 003162 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003163 26 Rohre DN20 003164 26 003165 26 003166 21 4 1 30 NNN 00000016000lfdm 003167 25Wie vor 25 003168 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003169 26 Rohr DN25 003170 26 003171 21 4 1 40 NNN 00000018000lfdm 003172 25Wie vor 32 003173 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003174 26 Rohr DN32 003175 26 003176 21 4 1 50 NNN 00000046000lfdm 003177 25Wie vor 40 003178 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003179 26 Rohr DN40 003180 26 003181 21 4 1 60 NNN 00000001000lfdm 003182 25Wie vor 50 003183 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003184 26 Rohr DN50 003185 26 003186 20 003187 26 D„mmung von B”gen 003188 21 4 1 70 NNN 00000053000Stck 003189 25wie vor 15 003190 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003191 26 Bogen DN12 - DN15 003192 26 003193 21 4 1 80 NNN 00000068000Stck 003194 25wie vor 20 003195 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003196 26 Bogen DN20 003197 26 003198 21 4 1 90 NNN 00000012000Stck 003199 25wie vor 25 003200 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003201 26 Bogen DN25 003202 21 4 1 100 NNN 00000003000Stck 003203 25wie vor 32 003204 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003205 26 Bogen DN32 003206 26 003207 21 4 1 110 NNN 00000010000Stck 003208 25wie vor 40 003209 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003210 26 Bogen DN40 003211 21 4 1 120 NNN 00000001000Stck 003212 25wie vor 50 003213 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003214 26 Bogen DN50 003215 20 003216 26 D„mmung von T-Stck 003217 21 4 1 130 NNN 00000008000Stck 003218 25wie vor 15 003219 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003220 26 T-Stck DN12 - DN15 003221 26 003222 21 4 1 140 NNN 00000021000Stck 003223 25wie vor 20 003224 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003225 26 T-Stck DN20 003226 26 003227 21 4 1 150 NNN 00000003000Stck 003228 25wie vor 25 003229 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003230 26 T-Stck DN25 003231 21 4 1 160 NNN 00000005000Stck 003232 25wie vor 32 003233 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003234 26 T-Stck DN32 003235 26 003236 21 4 1 170 NNN 00000001000Stck 003237 25wie vor 40 003238 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003239 26 T-Stck DN40 003240 31 4 1 003241 11 4 2 N Abschnitt 003242 12D„mmung - KW-Leitungen mit Blechmantel 003243 20 003244 26 D„mmung an Rohrleitungen TWK zur Montage in 003245 26 Technikr„umen, bis zu einer Montageh”he von 2m mit 003246 26 Blechmantel 003247 26 003248 26 K„lted„mmung an Rohrleitungen mit flexiblem Schaumstoff 003249 26 auf Basis synthetischen Kautschuks mit 003250 26 geschlossenzelliger Materialstruktur. 003251 26 Zur Tauwasserverhinderung und Verhinderung der 003252 26 Erw„rmung von Kaltwasser. D„mmschichtdicke 100% nach 003253 26 aktueller EnEV 003254 26 003255 26 W„rmeleitf„higkeit bei 0øC Mitteltemperatur (DIN 003256 26 51613): 0øC œ 0,038 W/(mK) 003257 26 003258 26 Wasserdampf-Diffusionswiderstand (EN 13469): 003259 26 æ = 4.000 003260 26 003261 26 Baustoffklasse: 003262 26 schwerentflammbar, DIN 4102-B2 003263 26 003264 26 Anwendungsbereich: 003265 26 max. Mediumtemperatur: bis +150ø C 003266 26 min. Mediumtemperatur: -50øC 003267 26 003268 26 Bedingungen bei Betrieb: 003269 26 Umgebungstemperatur: ua = 30-35 øC 003270 26 Relative Luftfeuchte: j = 60-80% 003271 26 003272 26 Žuáerer W„rmebergang: aa = 9 W / (mý ú K) 003273 26 Mediumtemperatur: ui = 15-20øC 003274 26 003275 26 Verarbeitung 003276 26 003277 26 Alle N„hte sind mit passendem Kleber fachgerecht zu 003278 26 verschlieáen. Zus„tzlich je ein Schlauchende auf das 003279 26 Rohr kleben (Abschottungsverklebung). einschl HT-Tape 003280 26 gem„á Verarbeitungsrichtlinien und Montageanleitung 003281 26 dess Herstellers. 003282 26 003283 26 angebotenes Fabrikat: 003284 26 ................................ 003285 26 003286 26 Typ: ................................ 003287 26 003288 26 003289 26 003290 21 4 2 10 NNN 00000006000lfdm 003291 25Wie vor 40 003292 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003293 26 Rohr DN40 003294 26 003295 21 4 2 20 NNN 00000004000lfdm 003296 25Wie vor 50 003297 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003298 26 Rohr DN50 003299 26 003300 20 003301 26 D„mmung von B”gen 003302 21 4 2 30 NNN 00000002000Stck 003303 25wie vor 40 003304 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003305 26 Bogen DN40 003306 21 4 2 40 NNN 00000003000Stck 003307 25wie vor 50 003308 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003309 26 Bogen DN50 003310 20 003311 26 D„mmung von T-Stck 003312 21 4 2 50 NNN 00000001000Stck 003313 25wie vor 40 003314 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003315 26 T-Stck DN40 003316 21 4 2 60 NNN 00000001000Stck 003317 25wie vor 50 003318 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003319 26 T-Stck DN50 003320 31 4 2 003321 11 4 3 N Abschnitt 003322 12W„rmed„mmung in W„nden 003323 20 003324 26 D„mmung der Wasserleitungen in Vorwandinstallationen. 003325 26 D„mmschichtdicke 100% nach EnEV Ausfhrung 003326 26 Vollisolierschlauch aus Poly„thylen- 003327 26 schaum, St”áe und Enden verklebt. 003328 26 Schwerentflammbar B 1, DIN 4102 003329 26 003330 26 Einschl. Form und Verbindungsstcke 003331 26 003332 21 4 3 10 NNN 00000055000lfdm 003333 25Wie vor DN 12/15 003334 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003335 26 jedoch DN 12/15 003336 26 D„mmst„rke 19 mm 003337 21 4 3 20 NNN 00000054000lfdm 003338 25Wie vor DN 20 003339 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003340 26 jedoch DN 20 003341 26 D„mmst„rke 19 mm 003342 21 4 3 30 NNN 00000008000lfdm 003343 25Wie vor DN 25 003344 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003345 26 jedoch DN 25 003346 26 D„mmst„rke 22 mm 003347 21 4 3 40 NNN 00000009000lfdm 003348 25Wie vor DN 32 003349 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003350 26 jedoch DN 32 003351 26 D„mmst„rke 28 mm 003352 20 003353 26 D„mmung der Wasserleitungen in Vorwandinstallationen. 003354 26 D„mmschichtdicke 50% nach EnEV Ausfhrung 003355 26 Vollisolierschlauch aus Poly„thylen- 003356 26 schaum, St”áe und Enden verklebt. 003357 26 Schwerentflammbar B 1, DIN 4102 003358 26 003359 26 Einschl. Form und Verbindungsstcke 003360 26 003361 21 4 3 50 NNN 00000042000lfdm 003362 25Wie vor DN 12/15 003363 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003364 26 jedoch DN 12/15 003365 26 D„mmst„rke 11 mm 003366 21 4 3 60 NNN 00000024000lfdm 003367 25Wie vor DN 20 003368 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003369 26 jedoch DN 20 003370 26 D„mmst„rke 11 mm 003371 21 4 3 70 NNN 00000005000lfdm 003372 25Wie vor DN 25 003373 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003374 26 jedoch DN 25 003375 26 D„mmst„rke 16 mm 003376 31 4 3 003377 11 4 4 N Abschnitt 003378 12Schmutzwasser D„mmung 003379 20 003380 26 S„mtliche Formstcke wie Endstellen, Stutzen, 003381 26 Durchdringungen, Tragkonstruktionen usw. sowie 003382 26 Verschnitt sind in die Einheitspreise einzukalkulieren 003383 26 und werden nicht gesondert vergtet. 003384 26 Bogen und Abzweige und Reduktionen werden separat 003385 26 vergtet 003386 26 003387 20 003388 26 D„mmung Schmutzwasser Entlftungen 003389 26 W„rmed„mmung DIN 4140 Teil 1 an Rohrleitungen, D„mmung 003390 26 aus nichtbrennbaren Stoffen DIN 4102 Teil 1 003391 26 Baustoffklasse A, 003392 26 in Geb„uden 003393 26 003394 26 Die D„mmung besteht aus: 003395 26 003396 26 Mineralfasermatten oder Schalen Raumgewicht mindestens 003397 26 45 kg/m3 , mit Aluminiumfolie kaschiert, 003398 26 diffusionsdicht verklebt, mit Draht aufbinden, 003399 26 003400 26 D„mmschicht: DS 30 mm 003401 26 003402 21 4 4 10 NNN 00000005000lfdm 003403 25DN 70 003404 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003405 26 jedoch DN 70 003406 21 4 4 20 NNN 00000015000lfdm 003407 25DN 100 003408 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003409 26 jedoch DN 100 . 003410 20 003411 26 Isolierung von Formstcken als Zulage 003412 26 003413 21 4 4 30 NNN 00000006000Stck 003414 25Bogen DN 70 003415 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003416 26 jedoch Bogen DN 70 003417 26 003418 21 4 4 40 NNN 00000014000Stck 003419 25Bogen DN 100 003420 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003421 26 jedoch Bogen DN 100 003422 26 003423 21 4 4 50 NNN 00000001000Stck 003424 25Abzweig DN 70 003425 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003426 26 jedoch Abzweig DN 70 003427 26 003428 21 4 4 60 NNN 00000002000Stck 003429 25Abzweig DN 100 003430 26 Leistung wie zuletzt in vollem Wortlaut beschrieben, 003431 26 jedoch Abzweig DN 100 003432 26 003433 31 4 4 003434 11 4 5 N Abschnitt 003435 12Brandschutzmaánahmen 003436 20 003437 26 R90 Rohrabschottung fr nicht brennbare und brennbare 003438 26 Versorgungsleitungen in Massivbauteilen und leichten 003439 26 Trennw„nden. 003440 26 003441 26 Feuerwiderstandsf„hige Rohrabschottungen mit 003442 26 nichtbrennbarer hochverdichteter Schale mit einem 003443 26 Schmelzpunkt von > 1000 øC. 003444 26 003445 26 Ausfhrung: 003446 26 003447 26 Erstellung einer Rohrabschottung der 003448 26 Feurewiderstandsklasse R 90. Hierzu ist die Schale auf 003449 26 einer L„nge von 1000 mm mittig in die Bautteillaibung 003450 26 einzubauen. Die Schale ist entweder formschlssig in 003451 26 eine Kernbohrung einzupressen oder bei verbleibenden 003452 26 Restfugen bzw. im Durchbruch vollst„ndig einzum”rteln 003453 26 (M”rtel MG II, IIa, III). Fugen bis zu einer Breite von 003454 26 2 mm werden mit vollfl„chig auf die Schale 003455 26 aufgebrachten Kleber abgedichtet. 003456 26 003457 26 Alternativ k”nnen in Massivbauteilen Restspalte bis 30 003458 26 mm Breite mit Brandschutz-Kit verfllt werden. Die 003459 26 Rohrschale ist mit verzinktem Bindedraht, 8 Windungen 003460 26 pro lfd. Meter, auf dem Rohr zu befestigen. 003461 26 003462 26 Der Einbau mit "Null-Abstand" zwischen den Schalen muss 003463 26 im Durchfhrungsbereich lt. Prfzeugnis zul„ssig sein. 003464 26 003465 26 Die Ausfhrung muss gem„á ABP Nr. P-3725/4140-MPA BS 003466 26 erfolgen. Die ordnungsgem„áe Ausfhrung ist vom 003467 26 Ersteller der Abschottung nach Abschluss der Arbeiten 003468 26 durch eine šbereinstimmungserkl„rung zu bescheinigen. 003469 26 003470 26 Baustoffklasse: A2 nach DIN 4102-1 003471 26 Schmelzpunkt: > 1000 ø C nach DIN 4102-17 003472 26 Rohdichte: > 150 kg/mü 003473 26 W„rmeleitf„higkeit:0,040 W/(mK) nach EnEV 003474 26 003475 26 angebotenes Fabrikat: 003476 26 ................................ 003477 26 003478 26 Typ: ................................ 003479 26 003480 26 003481 26 003482 21 4 5 10 NNN 00000002000Stck 003483 25Brandwanddurchfhrung DN 12 003484 26 Brandwanddurchfhrung DN 12 003485 21 4 5 20 NNN 00000002000Stck 003486 25Brandwanddurchfhrung DN 15 003487 26 Brandwanddurchfhrung DN 15 003488 21 4 5 30 NNN 00000001000Stck 003489 25Brandwanddurchfhrung DN 20 003490 26 Brandwanddurchfhrung DN 20 003491 21 4 5 40 NNN 00000001000Stck 003492 25Brandwanddurchfhrung DN 25 003493 26 Brandwanddurchfhrung DN 25 003494 21 4 5 50 NNN 00000008000Stck 003495 25Brandwanddurchfhrung DN 32 003496 26 Brandwanddurchfhrung DN 32 003497 21 4 5 60 NNN 00000001000Stck 003498 25Brandwanddurchfhrung DN 40 003499 26 Brandwanddurchfhrung DN 40 003500 31 4 5 003501 31 4 003502 11 5 N Bereich 003503 12Splen, Inbetriebnahmen, Sonstiges 003504 11 5 1 N Abschnitt 003505 12Sonstiges, Kernbohrungen, Abdichtungen 003506 21 5 1 10 NNN 00000010000Stck 003507 25Kernbohrungen 50 003508 26 Kernbohrungen 003509 26 in 'Beton' durch Decke oder Wand einschl. Vorhalten der 003510 26 Bohrwerkzeuge sowie Sammeln und Abtransportieren des 003511 26 Bauschuttes, Einlegen von Rohrdurchfhrungen, 003512 26 Isolierung der Rohrleitung, Schlieáen der ™ffnungen mit 003513 26 Brandschutzm”rtel und fachgerechtes Verputzen. 003514 26 003515 26 Wand- /Deckenst„rke : bis 300'mm 003516 26 Durchmesser : bis ' 50'mm 003517 26 003518 21 5 1 20 NNN 00000020000Stck 003519 25Kernbohrungen 100 003520 26 Kernbohrungen 003521 26 in 'Beton' durch Decke oder Wand einschl. Vorhalten der 003522 26 Bohrwerkzeuge sowie Sammeln und Abtransportieren des 003523 26 Bauschuttes, Einlegen von Rohrdurchfhrungen, 003524 26 Isolierung der Rohrleitung, Schlieáen der ™ffnungen mit 003525 26 Brandschutzm”rtel und fachgerechtes Verputzen. 003526 26 003527 26 Wand- /Deckenst„rke: bis'300'mm 003528 26 Durchmesser: bis'100'mm 003529 26 003530 21 5 1 30 NNN 00000020000Stck 003531 25Kernbohrungen 150 003532 26 Kernbohrungen 003533 26 in 'Beton' durch Decke oder Wand einschl. Vorhalten der 003534 26 Bohrwerkzeuge sowie Sammeln und Abtransportieren des 003535 26 Bauschuttes, Einlegen von Rohrdurchfhrungen, 003536 26 Isolierung der Rohrleitung, Schlieáen der ™ffnungen mit 003537 26 Brandschutzm”rtel und fachgerechtes Verputzen. 003538 26 003539 26 Wand- /Deckenst„rke: bis'300'mm 003540 26 Durchmesser: bis'150'mm 003541 26 003542 21 5 1 40 NNN 00000020000Stck 003543 25Wanddurchbrche durch Leichtbauw„nde 003544 26 Wanddurchbrche durch Leichtbauw„nde 003545 26 10 cm stark, 003546 26 Gr”áe 100 cmý 003547 26 003548 21 5 1 50 NNN 00000010000Stck 003549 25Stemmen von Schlitzen in Betonwand fr 003550 26 Stemmen von Schlitzen in Betonwand fr die 003551 26 UP-Verlegung. Nach Montage der Leitungen im Schlitz, 003552 26 diese fixieren damit ein darauf Putzen m”glich ist. 003553 26 003554 26 Breite: 15 cm 003555 26 H”he: 25 cm 003556 26 Tiefe: 5 cm 003557 26 003558 21 5 1 60 NNN 00000050000Stck 003559 25Kennzeichnung der Rohrleitungen 003560 26 Flieárichtungspfeile 003561 26 zur Kennzeichnung der Medien und Durchfluárichtung, 003562 26 selbstklebend 003563 26 003564 26 Alle sichtbaren Leitungen sind zu kennzeichnen! 003565 26 003566 21 5 1 70 NNN 00000010000Stck 003567 25Bezeichnungsschild hergestellt aus zweischichtigen Resopal- 003568 26 Bezeichnungsschild 003569 26 hergestellt aus zweischichtigen Resopalplatten 003570 26 (zweifarbig) mit eingefr„ster Schrift, Befestigung auf 003571 26 Sammelschiene am Verteiler oder Einzel-Rohrhalter. 003572 26 003573 26 Gr”áe 100 x 50 mm 003574 26 003575 21 5 1 80 NNN 00000001000Stck 003576 25Anlagen- und Funktionsschema 003577 25als 003578 26 Anlagen- und Funktionsschema 003579 26 als Farbplot, 003580 26 eingerahmt unter Glas in den Technikzentralen od. 003581 26 einlamminiert auf Grundplatte anbringen. 003582 26 Gr”áe ca. 1,30 x 0,30 m 003583 26 003584 21 5 1 90 NNN 00000001000psch 003585 25Elektroanschlsse 003586 26 Elektroanschlsse 003587 26 Die Arbeiten umfassen die Prfung der Vorbelegung, das 003588 26 Abisolieren, Einfhren und Anklemmen der bauseits 003589 26 verlegten Kabel an den vom Bieter gelieferten Motoren, 003590 26 Fhlern, Antrieben, Regelger„ten, etc. sowie an den 003591 26 entsprechenden Klemmen des Schaltschrankes/Tableaus 003592 26 einschl. aller notwendigen Verschraubungteile, Isolier- 003593 26 und Dichtungsmaterial sowie eines Bezeichnungsschildes 003594 26 (30 mm Durchmesser, aus Kunststoff zweischichtig, mit 003595 26 eingravierter Zielbezeichnung des Feldger„tes, mit 003596 26 Kabelbinder am Feldger„t befestigt.). 003597 26 003598 21 5 1 100 NNN 00000150000kg 003599 25Stahlkonstruktion 003600 26 Profilstahlkonstruktion 003601 26 fr Sttz-, H„nge-, Trag- und Sonderbefestigungen 003602 26 einschl. Befestigungsmaterial, mit verschiedenen 003603 26 Profilen wie I, T, L, U, Flach- und Rundstahl etc. 003604 26 sowie Stahl- und Riffelblech 3-8 mm fr spezielle 003605 26 Befestigungskonstruktionen und Abdeckungen. Die 003606 26 erforderlichen Kleinmaterialien, wie Schweiámaterial, 003607 26 Schrauben etc., sowie das Schlagen oder Bohren von 003608 26 Befestigungsl”chern sind in die kg-Preise einzurechnen. 003609 26 003610 26 Ausfhrung verzinkt, Abrechnung mit den 003611 26 Einheitsgewichten der zutreffenden DIN-Normen. 003612 26 003613 31 5 1 003614 11 5 2 N Abschnitt 003615 12Splen, Druckprfung 003616 20 003617 26 Die Position Reinigen, Desinfizieren und Splen nach 003618 26 DIN 1988 erfolgen vor Inbetriebnahme der Anlagenteile 003619 26 und Bereiche. 003620 26 003621 26 Die Position Laboruntersuchung durch ein zugelassenes 003622 26 Labor erfolgt nach Feinmontage 003623 26 003624 26 Es sind jeweils 3 Proben zu untersuchen 003625 26 003626 26 Das Merkblatt "Splen, Desinfizieren und Inbetriebnahme 003627 26 von Trinkwasser-Installationen" 003628 26 Herausgegeben vom Zentralverband Sanit„r Heizung Klima 003629 26 ist zu beachten. 003630 26 003631 26 003632 21 5 2 10 NNN 00000001000PSCH 003633 27412 00000001000 042 003634 25Splen der Leitungsanlage 003635 26 Splen der Leitungsanlage DIN EN 806-4, 003636 26 in mehreren Leitungsabschnitten, Erfordernis nach 003637 26 Baufortschritt 003638 26 mit Splger„t, Rohrleitung aus nichtrostendem Stahl, 003639 26 fr Kaltwasser, einschl. Installation der 003640 26 Spleinrichtungen einschl. Anschluss und Sicherung von 003641 26 Abwasserschl„uchen, sowie Wiederverschlieáen nach dem 003642 26 Splvorgang. 003643 21 5 2 20 NNN 00000003000Stck 003644 25Laboruntersuchung 003645 26 Laboruntersuchung nach TWVO 003646 26 Mikrobiologische Untersuchung 003647 26 003648 26 des Brauchwassernetzes in Verbindung und Zusammenarbeit 003649 26 mit den ”rtlichen Beh”rden und dem Gesundheits- bzw. 003650 26 Hygieneamt. Die Anzahl der erforderlichen Arbeitskr„fte 003651 26 sowie aller Nebenkosten sind mit einzukalkulieren. Die 003652 26 entstehenden Laborkosten sind in der Position mit 003653 26 einzukalkulieren. 003654 26 Der Nachweis der Unbedenklichkeit zur Freigabe des 003655 26 Leitungsnetzes zur Nutzung ist vorzulegen. 003656 26 003657 21 5 2 30 NNN 00000001000psch 003658 25Druckprfung Leitungsnetz 003659 26 Dichtigkeitsprfung 003660 26 mit Druckluft/ Inertgas 003661 26 003662 26 Mehrfache Dichtigkeitsprfung von Einzelleitungsnetzen 003663 26 z.B. in Sch„chten fr vorzeitiges Zumauern von 003664 26 Wandinstallationen. Voraussichtlich ca. 9 003665 26 Teilabschnitte, je nach Bauablauf inkl. 003666 26 Schlussdichtigkeitsprfung. 003667 26 Jede Dichtigkeitsprfung ist der Bauleitung 003668 26 anzukndigen und durch ein Protokoll zu best„tigen. 003669 26 Das Protokoll ist von der Bauleitung zu unterschreiben. 003670 26 003671 26 Die Druckprfung darf wegen der Verkeimungsgefahr nicht 003672 26 mit Wasser erfolgen! 003673 26 003674 26 Druckproben gem„á Merkblatt "Dichtheitsprfungen von 003675 26 Trinkwasser-Installationen" 003676 26 Herausgegeben vom Zentralverband Sanit„r Heizung 003677 26 Klimanach DVGW Arbeitsblatt 003678 26 003679 31 5 2 003680 11 5 3 N Abschnitt 003681 12Inbetriebnahme 003682 21 5 3 10 NNN 00000001000psch 003683 25Inbetriebnahme der Sanit„ranlage 003684 26 Inbetriebnahme der Sanit„ranlage 003685 26 003686 26 Komplette Einregulierung und Inbetriebnahme der 003687 26 Sanit„ranlage nach vorgegebenen Sollwerten inkl. den 003688 26 dazugeh”rigen Hilfssteuerungen, sowie: 003689 26 003690 26 - Einweisung des Bedienungspersonals 003691 26 003692 26 - Anfertigen von Abnahmeprotokollen 003693 26 003694 26 - šbergabe der Anlagen 003695 26 003696 26 Komplette Nachregulierung der Anlage 003697 26 nach 3 Betriebsmonaten, sowie nochmalige 003698 26 Einweisung des Bedienungspersonals 003699 26 003700 26 Komplett fr alle Anlagen 003701 26 003702 31 5 3 003703 11 5 4 N Abschnitt 003704 12Bestandsunterlagen 003705 21 5 4 10 NNN 00000001000psch 003706 25Revisionsunterlagen 003707 25(Bestandszeichnungen) 003708 26 Revisionsunterlagen 003709 26 003710 26 Der Auftragnehmer ist verpflichtet nach Fertigstellung 003711 26 seiner Arbeiten eine Dokumentation gem„á TS (Technische 003712 26 Standards) des KIT in 3-facher Papierausfertigung und 003713 26 1-fach digital auf DVD anzufertigen und dem KIT zu 003714 26 bergeben. Die šbergabe erfolgt in beschrifteten DIN A4 003715 26 Ordner mit Inhaltsangabe. Als Grundlage ist die 003716 26 Formatvorlage zur Dokumentation des KIT zu beachten. 003717 26 Die Dokumentation ist 4 Wochen vor Abnahme 1-fach an 003718 26 KIT zur Prfung zu bergeben. Ohne Dokumentation kann 003719 26 keine Abnahme erfolgen. 003720 26 003721 26 Die Pl„ne sind ausschlieálich als CAD-bearbeitete 003722 26 Zeichnungen im DGN-Dateiformat mit dem Zeichensystem 003723 26 MicroStation/Bentley nach den KIT -CAD-Richtlinien zu 003724 26 liefern. 003725 26 003726 26 Die Geb„udedokumentation ist ausschlieálich als 003727 26 CAD-bearbeitete Zeichnung im DGN-Dateiformat mit dem 003728 26 Zeichensystem MicroStation/Bentley nach den 003729 26 CAD-Richtlinien zu liefern. 003730 26 003731 26 Download: http://www.fm.kit.edu/700.php 003732 26 003733 26 Bei allen anfallenden baulichen Maánahmen an 003734 26 bestehenden Geb„uden sind unbedingt vorhandene 003735 26 Bestandspl„ne fr die weitere Bearbeitung zu verwenden. 003736 26 Diese liegen im DGN- oder TIFF-Raster-Dateiformat vor. 003737 26 003738 26 Der Datenaustausch fr das Sichten/Drucken erfolgt im 003739 26 PDF-Format. Neue Plannummern mssen vom AN bei FM-IM-BP 003740 26 angefordert und in die Pl„ne eingetragen werden. Die 003741 26 entsprechenden Kontaktdaten finden sie auf der Homepage 003742 26 http://www.fm.kit.edu/700.php. 003743 31 5 4 003744 11 5 5 N Abschnitt 003745 12Schaltschrankanlagen 003746 20 003747 26 Die Schalt- und Steueranlagen einschlieálich 003748 26 Geb„udeleittechnik werden durch eine 003749 26 MSR-Firma eingebaut. 003750 26 003751 20 003752 26 Die nachfolgenden Positionen beinhalten Leistungen die 003753 26 zur Abstimmung zwischen dem ausgeschriebenen Gewerk 003754 26 und dem Gewerk MSR-Technik notwendig sind. 003755 26 003756 21 5 5 10 NNN 00000001000psch 003757 25Funktionsablaufpl„ne 003758 26 Erstellung von Funktionsablaufpl„nen 003759 26 fr den Schaltschrankbauer in denen alle zum Betrieb 003760 26 der Sanit„ranlage notwendigen Programmabl„ufe, 003761 26 Betriebsweisen Verriegelungen etc. erl„utert werden. 003762 26 (Hebeanlage) 003763 26 003764 21 5 5 20 NNN 00000001000psch 003765 25Abstimmung und Durchsprache 003766 26 Mehrfache gemeinsame Abstimmung 003767 26 und Durchsprache der Funktionsabl„ufe mit dem 003768 26 Schaltschrankbauer und Fachplaner, einschlieálich 003769 26 Prfung der vom Schaltschrankbauer zu erstellenden 003770 26 Kabelzuglisten und Schaltpl„ne 003771 26 003772 21 5 5 30 NNN 00000001000psch 003773 25Kennzeichnung der Feldger„te 003774 26 ™rtliche Kennzeichnung aller Feldger„te 003775 26 und Kabelzielpunkte zur bauseitigen Verlegung der 003776 26 Elektro-Installationen. 003777 26 Die Zielbezeichnungen sind vom Schaltschrankbauer 003778 26 entsprechend den Schaltpl„nen und Kabelzuglisten 003779 26 anzugeben und durch den AN Sanit„rtechnik ”rtlich 003780 26 anzubringen. 003781 26 003782 21 5 5 40 NNN 00000001000psch 003783 25Gemeinsame Inbetriebnahme der Aufbereitungsanlagen 003784 26 Gemeinsame Inbetriebnahme und Probelauf 003785 26 der Sanit„ranlagen, einschlieálich Prfung aller 003786 26 Funktionsabl„ufe in Zusammenarbeit mit dem 003787 26 Schaltschrankbauer und MSR-Firma 003788 26 003789 21 5 5 50 NNN 00000001000psch 003790 25Nachregulierung und Einweisung 003791 26 šberprfung und Nachregulierung der eingestellten 003792 26 Sollwerte nach 3 Monaten Betriebszeit. 003793 26 003794 26 Im Rahmen der Nachregulierung ist eine nochmalige 003795 26 Einweisung des Betriebspersonals fr die gesamte 003796 26 Sanit„ranlage vorzunehmen. 003797 26 003798 31 5 5 003799 31 5 003800 11 6 N Bereich 003801 12Stundenlohnarbeiten 003802 11 6 1 N Abschnitt 003803 12Stundenlohnarbeiten 003804 20 003805 26 Stundenlohns„tze 003806 26 ================ 003807 26 003808 26 Bezahlt werden nur die auf Anordnung des 003809 26 Auftraggebers tats„chlich geleisteten Stunden ohne 003810 26 Wegezeiten mit den vereinbarten 003811 26 Stundenverrechnungss„tzen zuzglich Umsatzsteuer. 003812 26 Schriftliche Anmeldung der Arbeiten durch den 003813 26 Auftragnehmer und Freigabe durch den Auftraggeber 003814 26 erfolgen vor Ausfhrung der Arbeiten. 003815 26 003816 26 In den Stundenverrechnungss„tzen fr die nachstehenden 003817 26 Lohn- und Berufsgruppen 003818 26 sind enthalten: 003819 26 003820 26 - Lohn- und Gehaltskosten 003821 26 - Lohn- und Gehaltsnebenkosten 003822 26 - Sozialkosten einschlieálich Sozial- 003823 26 kassenbeitr„ge 003824 26 - Ausl”sung 003825 26 - Fahrtkosten 003826 26 - Gemeinkosten und Gewinnanteile 003827 26 003828 26 Zuschl„ge zu den Verrechnungss„tzen fr vom 003829 26 Auftraggeber angeordnete oder zu vertretende Nacht-, 003830 26 Sonntags-,Feiertags-und Mehrarbeit (šberstunden) sind 003831 26 gesondert nachzuweisen;sie werden in H”he der 003832 26 tariflichen Vereinbarung vergtet. 003833 26 Fr Nacht-, Sonntags- und Feiertagsarbeit wird als 003834 26 Zuschlag nur der Betrag zur gesetzlichen 003835 26 Unfallversicherung vergtet. Fr Mehrarbeit werden 003836 26 zus„tzlich die Sozialkosten vergtet. 003837 26 003838 26 Fr Aufr„um- und Stemmarbeiten werden nur 003839 26 Helferstunden akzeptiert 003840 26 003841 26 003842 26 Etwa anfallende Stundenlohnarbeiten werden wie folgt 003843 26 angerechnet: 003844 21 6 1 10 NNN 00000020000Std 003845 25Obermonteur 003846 26 Obermonteur 003847 26 003848 21 6 1 20 NNN 00000020000Std 003849 25Selbstst„ndiger Monteur 003850 26 Selbstst„ndiger Monteur 003851 26 003852 21 6 1 30 NNN 00000020000Std 003853 25Helfer 003854 26 Helfer 003855 31 6 1 003856 31 6 003857 11 7 N Bereich 003858 12Wartung 003859 11 7 1 N Abschnitt 003860 12Wartung der Sanit„ranlage einschl. 003861 12Hebeanlage 003862 21 7 1 10 NMN 00000001000psch 003863 25Einj„hriger Wartungsvertrag (Inspektion) 003864 26 Einj„hriger Wartungsvertrag (Inspektion) zur Sicherung 003865 26 der verl„ngerten Gew„hrleistungsfrist 003866 26 nach dem 1. Betriebsjahr mit einmaliger šberprfung 003867 26 der Anlage und Erstellen des Meáprotokolls fr die 003868 26 gesamte im LV beschriebene Anlage 003869 26 nach Herstellerangabe 003870 21 7 1 20 NMN 00000001000psch 003871 25Einj„hriger Wartungsvertrag (Inspektion) 003872 26 Einj„hriger Wartungsvertrag (Inspektion) zur Sicherung 003873 26 der verl„ngerten Gew„hrleistungsfrist 003874 26 nach dem 2. Betriebsjahr mit einmaliger šberprfung 003875 26 der Anlage und Erstellen des Meáprotokolls fr die 003876 26 gesamte im LV beschriebene Anlage. 003877 26 nach Herstellerangabe 003878 21 7 1 30 NMN 00000001000psch 003879 25Einj„hriger Wartungsvertrag (Inspektion) 003880 26 Einj„hriger Wartungsvertrag (Inspektion) zur Sicherung 003881 26 der verl„ngerten Gew„hrleistungsfrist 003882 26 nach dem 3. Betriebsjahr mit einmaliger šberprfung 003883 26 der Anlage und Erstellen des Meáprotokolls fr die 003884 26 gesamte im LV beschriebene Anlage. 003885 26 nach Herstellerangabe 003886 21 7 1 40 NMN 00000001000psch 003887 25Einj„hriger Wartungsvertrag (Inspektion) 003888 26 Einj„hriger Wartungsvertrag (Inspektion) zur Sicherung 003889 26 der verl„ngerten Gew„hrleistungsfrist 003890 26 nach dem 4. Betriebsjahr mit einmaliger šberprfung 003891 26 der Anlage und Erstellen des Meáprotokolls fr die 003892 26 gesamte im LV beschriebene Anlage. 003893 26 nach Herstellerangabe 003894 31 7 1 003895 31 7 003896 99 1900 00228003897